Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Land(wirt)schaft im Klimawandel

Hauptinhalt der Seite

Pfeil links Zurück zur Themen Startseite

Anpassung durch Vielfalt

 

 

Eine übergroße Mehrheit von über 90 Prozent der Klimaexpertinnen und -experten ist sich sicher: der Mensch ist hauptverantwortlich für den beschleunigten Klimawandel. Unsere heutige Landwirtschaft ist eng mit diesem verbunden: Insbesondere durch Düngung, Tierhaltung und Landnutzungsänderungen werden große Mengen an Treibhausgasen freigesetzt. Die Durchschnittstemperatur steigt, Wetterextreme nehmen zu und empfindliche Ertragseinbußen sind die Folgen. Durch klimatische Veränderungen wandeln sich auch die Anbaubedingungen für unsere Kulturpflanzen grundlegend.

Die enorme gesellschaftliche Bedeutung der Landwirtschaft ergibt sich aber vor allem aus ihrem Gestaltungspotential: Wenn Produktionsprozesse angepasst werden, kann sie Klimaanpassung und Klimaschutz aktiv mitgestalten. Hierzu muss Landwirtschaft im Landschaftskontext betrachtet werden.

 

Was will unsere Forschung erreichen?

MyTitle: Was will unsere Forschung erreichen?
MyLinkAnsehenUrl:
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld: <div class="ExternalClass0C0A4C9D1BE94DE39E9092FBDBF2230B"><p>​Wir wollen ...</p><p>... durch die Erhöhung der Vielfalt auf unseren Feldern die Landwirtschaft robuster gegen den Klimawandel aufstellen und gleichzeitig den Verlust der Biodiversität umkehren.</p><p>... klimaangepasste Anbausysteme entwickeln, die Treibhausgasemissionen reduzieren, mehr Kohlenstoff im Boden binden und die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig verbessern.</p><p>... die Landwirtschaft mit Hilfe von neuen Technologien und Digitalisierung optimal an ihren jeweiligen Standort anpassen, da sich die Auswirkungen des Klimawandels räumlich sehr unterschiedlich zeigen.</p><p>... hin zu klimaneutralen und nachhaltigeren Agrarlandschaften der Zukunft. Diese stellen sowohl Nahrung und Biomasse als auch andere Ökosystemleistungen, wie sauberes Wasser und die Bestäubungsleistung von Insekten, gemäß dem gesellschaftlichen Bedarf bereit.</p> </div>
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: MyEbene: 1 MyKategory:

Was will unsere Forschung erreichen?

​Wir wollen ...

... durch die Erhöhung der Vielfalt auf unseren Feldern die Landwirtschaft robuster gegen den Klimawandel aufstellen und gleichzeitig den Verlust der Biodiversität umkehren.

... klimaangepasste Anbausysteme entwickeln, die Treibhausgasemissionen reduzieren, mehr Kohlenstoff im Boden binden und die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig verbessern.

... die Landwirtschaft mit Hilfe von neuen Technologien und Digitalisierung optimal an ihren jeweiligen Standort anpassen, da sich die Auswirkungen des Klimawandels räumlich sehr unterschiedlich zeigen.

... hin zu klimaneutralen und nachhaltigeren Agrarlandschaften der Zukunft. Diese stellen sowohl Nahrung und Biomasse als auch andere Ökosystemleistungen, wie sauberes Wasser und die Bestäubungsleistung von Insekten, gemäß dem gesellschaftlichen Bedarf bereit.

Welche zentralen Herausforderungen gilt es zu lösen?

MyTitle: Welche zentralen Herausforderungen gilt es zu lösen?
MyLinkAnsehenUrl:
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld: <div class="ExternalClassFE6958BAEA4D4A9EB441AFE7F943E9FA"> <p>​<strong>Herausforderung&#58;</strong> Wie sieht eine klimaschutzorientierte Landbewirtschaftung aus, mit der wir die Klimaschutzziele erreichen?</p><p> <strong>Unsere Lösung&#58;</strong> Wir erforschen Anbauverfahren, die weniger Treibhausgase emittieren, Ressourcen sparen und die natürlichen Potenziale der Agrarlandschaft für Pflanzenschutz und Nährstoffversorgung nachhaltig nutzen.</p><p> <strong>Herausforderung&#58;</strong> Wie können wir das Risiko des Klimawandels für die Landwirtschaftsbetriebe minimieren?</p><p> <strong>Unsere Lösung&#58;</strong> Wir entwickeln gemeinsam mit der Praxis praktikable Anbausysteme, die unter den Auswirkungen des Klimawandels stabile Erträge und Einkommen ermöglichen und der Gesellschaft Ökosystemleistungen bereitstellen.</p><p> <strong>Herausforderung&#58;</strong> Wie entfalten wir das Innovationspotential in landwirtschaftlichen Betrieben, um Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen zu gestalten und umzusetzen?</p><p> <strong>Unsere Lösung&#58;</strong> Wir erforschen gemeinsam mit Betrieben, wie Innovationen erfolgreich in die Praxis überführt und Veränderungsprozesse nachhaltig gestaltet werden können.</p></div>
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: MyEbene: 1 MyKategory:

Welche zentralen Herausforderungen gilt es zu lösen?

Herausforderung: Wie sieht eine klimaschutzorientierte Landbewirtschaftung aus, mit der wir die Klimaschutzziele erreichen?

Unsere Lösung: Wir erforschen Anbauverfahren, die weniger Treibhausgase emittieren, Ressourcen sparen und die natürlichen Potenziale der Agrarlandschaft für Pflanzenschutz und Nährstoffversorgung nachhaltig nutzen.

Herausforderung: Wie können wir das Risiko des Klimawandels für die Landwirtschaftsbetriebe minimieren?

Unsere Lösung: Wir entwickeln gemeinsam mit der Praxis praktikable Anbausysteme, die unter den Auswirkungen des Klimawandels stabile Erträge und Einkommen ermöglichen und der Gesellschaft Ökosystemleistungen bereitstellen.

Herausforderung: Wie entfalten wir das Innovationspotential in landwirtschaftlichen Betrieben, um Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen zu gestalten und umzusetzen?

Unsere Lösung: Wir erforschen gemeinsam mit Betrieben, wie Innovationen erfolgreich in die Praxis überführt und Veränderungsprozesse nachhaltig gestaltet werden können.

Welche Arbeitsgruppen arbeiten zum Thema?

MyTitle: Welche Arbeitsgruppen arbeiten zum Thema?
MyLinkAnsehenUrl:
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld: <div class="ExternalClassAE32E88F7CF84D11AE79FDB61F7CDA2B"><p>Programmbereich 1 „Landschaftsprozesse“</p><ul><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb1/Seiten/Arbeitsgruppen.aspx#IBG">Isotopen-Biogeochemie &amp; Gasflüsse</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb1/Seiten/Arbeitsgruppen.aspx#HYP">Hydropedologie</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb1/LAP">Landschaftspedologie</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb1/mic">Mikrobielle Biogeochemie</a></li></ul><p>Programmbereich 2 „Landnutzung und Governance“</p><ul><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb2/ess">Bereitstellung von Ökosystemleistungen in Agrarsystemen</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb2/rcs">Ressourceneffiziente Anbausysteme</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb2/Seiten/Arbeitsgruppen.aspx#sgs">Nachhaltige Grünlandsysteme</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb2/ifa">Biotische Interaktionen zwischen Wald- und Agrarflächen</a></li></ul><p>Programmbereich 3 „Agrarlandschaftssysteme“</p><ul><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb3/csa">Integrierte Pflanzenbau-Systemanalyse</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/pb3/lbw">Agrarökonomie und Ökosystemleistungen</a></li></ul><p>Forschungsplattform „Datenanalyse &amp; Simulation“</p><ul><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/fpm/Seiten/Arbeitsgruppen.aspx#ESM">Ökosystemmodellierung</a></li><li> <a title="Mehr Information zur Arbeitsgruppe" href="/de/struktur/fds/ILM">Landschaftsmodellierung</a></li></ul></div>
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: MyEbene: 1 MyKategory:

Welche Arbeitsgruppen arbeiten zum Thema?

 

Aktuelles

Title: ZALF-Experte in ZDF-Doku: Warum Bauern und Bürger aneinandergeraten
MehrLink: https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/landwirtschaft-tierwohl-bauern-100.html, Mehr
MyLinkPDFUrl:
MyTextfeld:
MyMeldungsdatum: 2020-09-08 17:00:00
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:
Blick auf die ZALF-Versuchsfelder Müncheberg
08.09.2020

ZALF-Experte in ZDF-Doku: Warum Bauern und Bürger aneinandergeraten

Title: Neu auf unserem Blog: Mit Silizium gegen die Dürre?
MehrLink: https://quer-feld-ein.blog/finden/mit-silizium-gegen-die-duerre/, Mehr
MyLinkPDFUrl:
MyTextfeld:
MyMeldungsdatum: 2020-08-06 16:00:00
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:
Silikat
06.08.2020

Neu auf unserem Blog: Mit Silizium gegen die Dürre?

Title: ZALF-Stellungnahme zur Kampagne „Natürlich CO2 binden“
MehrLink: https://www.zalf.de/de/aktuelles/Seiten/PB3/CO2_binden.aspx, Mehr
MyLinkPDFUrl:
MyTextfeld:
MyMeldungsdatum: 2020-07-28 12:00:00
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:
"Natürlich CO2 binden"
28.07.2020

ZALF-Stellungnahme zur Kampagne „Natürlich CO2 binden“

Unter diesen Schlagworten finden Sie weitere Meldungen zum Thema
„Land(wirt)schaft im Klimawandel“

Hülsenfrüchte Klimawandel Modellierung

 

 

Referenzprojekte

MyTitle: OptAKlim: Optimierung von Anbaustrategien und -verfahren zur Klimaanpassung/Analyse und Bewertung auf Landschaftsebene unter besonderer Berücksichtigung von Interaktionen mit dem Pflanzenschutz, der Produktivität, der Fruchtartenverteilungen und den THG-Emissionen (BMEL, 2018-2021)
MyLinkAnsehenUrl: https://www.unter-2-grad.de/optaklim.html, Webseite
MyLinkPDFUrl: https://www.zalf.de/de/themen/ProjektePDFs/Thema2/OptAKlim.pdf, Kurzbeschreibung
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: True

OptAKlim: Optimierung von Anbaustrategien und -verfahren zur Klimaanpassung/Analyse und Bewertung auf Landschaftsebene unter besonderer Berücksichtigung von Interaktionen mit dem Pflanzenschutz, der Produktivität, der Fruchtartenverteilungen und den THG-Emissionen (BMEL, 2018-2021)

MyTitle: INNISOY: Innovatives Netzwerk zur Verbesserung der Sojabohnenproduktion unter dem globalen Wandel (BMBF, 2017-2020)
MyLinkAnsehenUrl: https://www.zalf.de/de/forschung_lehre/projekte/Seiten/details.aspx?iddp=2028, Projektdetails
MyLinkPDFUrl: https://www.zalf.de/de/themen/ProjektePDFs/Thema2/PB2_INNISOY_2017_de.pdf, Infoflyer
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: False

INNISOY: Innovatives Netzwerk zur Verbesserung der Sojabohnenproduktion unter dem globalen Wandel (BMBF, 2017-2020)

MyTitle: Climate-Cafe: Anpassung an den Klimawandel: Optionen für Anbau- und Produktionssysteme in Europa (BMBF, 2014-2017)
MyLinkAnsehenUrl: https://www.zalf.de/de/forschung_lehre/projekte/Seiten/details.aspx?iddp=1748, Projektdetails
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: False

Climate-Cafe: Anpassung an den Klimawandel: Optionen für Anbau- und Produktionssysteme in Europa (BMBF, 2014-2017)

MyTitle: INKA BB: BMBF-Verbundprojekt Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Berlin-Brandenburg (BMBF, 2009-2014)
MyLinkAnsehenUrl: http://www.inka-bb.de/, Webseite
MyLinkPDFUrl: https://www.zalf.de/de/themen/ProjektePDFs/Thema2/INKA%20BB%20Verbundschlussbericht.pdf, Abschlussbericht
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: True

INKA BB: BMBF-Verbundprojekt Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Berlin-Brandenburg (BMBF, 2009-2014)

MyTitle: CarboZALF: Der Kohlenstoffhaushalt von Agrarlandschaften im globalen Wandel I+II (seit 2009)
MyLinkAnsehenUrl:
MyLinkPDFUrl: https://www.zalf.de/de/themen/ProjektePDFs/Thema2/PB1_CarboZALF_2017_de.pdf, Infoflyer
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: False

CarboZALF: Der Kohlenstoffhaushalt von Agrarlandschaften im globalen Wandel I+II (seit 2009)

MyTitle: Krumensenke: Verminderung der Umwelt- und Klimawirkung des Anbaus von Rohstoffpflanzen durch Nutzung der Vorteilswirkung optimierter Verfahren der Krumenvertiefung (BMEL, 2019-2022)
MyLinkAnsehenUrl: https://www.zalf.de/de/forschung_lehre/projekte/Seiten/details.aspx?iddp=2115, Projektdetails
MyLinkPDFUrl: https://www.zalf.de/de/aktuelles/DokumenteMeldungen/PB1/2019-08-01_ZALF_PM_Krumensenke_final_dt.pdf, Pressemitteilung
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: False

Krumensenke: Verminderung der Umwelt- und Klimawirkung des Anbaus von Rohstoffpflanzen durch Nutzung der Vorteilswirkung optimierter Verfahren der Krumenvertiefung (BMEL, 2019-2022)

MyTitle: AgMip: Projekt zum Vergleich und zur Verbesserung von landwirtschaftlichen Simulationsmodellen (ARS, UF, NASA, 2010-2022)
MyLinkAnsehenUrl: https://agmip.org/, Webseite
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: True

AgMip: Projekt zum Vergleich und zur Verbesserung von landwirtschaftlichen Simulationsmodellen (ARS, UF, NASA, 2010-2022)

MyTitle: MACSUR: Auswirkungen des Klimawandels auf die Europäische Landwirtschaft und Ernährungssicherung (BMBF, 2012-2017)
MyLinkAnsehenUrl: https://www.macsur.eu/, Webseite
MyLinkPDFUrl: https://www.zalf.de/de/themen/ProjektePDFs/Thema2/MACSUR-Report-2017.pdf, Report 2017 (EN)
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: True

MACSUR: Auswirkungen des Klimawandels auf die Europäische Landwirtschaft und Ernährungssicherung (BMBF, 2012-2017)

MyTitle: DAKIS: Digitales Wissens- und Informationssystem für die Landwirtschaft (BMBF, 2019-2023)
MyLinkAnsehenUrl: https://www.zalf.de/de/aktuelles/Seiten/Pressemitteilungen/2019-04-11_PM_DAKIS_FINAL.aspx, Pressemitteilung (2019-05-03)
MyLinkPDFUrl: https://adz-dakis.com/, Webseite
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label: NewWindow: False

DAKIS: Digitales Wissens- und Informationssystem für die Landwirtschaft (BMBF, 2019-2023)

 

Ansprechpartner/innen

 

Prof. Dr. Claas Nendel

T +49 (0)33432 82-355

 

Dr. Ralf Bloch

T +49 (0)33432 82-423

 

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.

Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg

 

Arrow left Zurück zur Themen Startseite

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg