Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Projektdetails

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagenBereiche_ZALF_deBereiche_ZALF_en
2173querFELDeinFUNKquerFELDeinFUNK01.07.2020 00:00:0031.12.2021 00:00:00laufendcurrentDirektoratDirectoratex1x41xSchneider, Hendrik; Lidauer, Juliax2052x2200x<div class='ntm_DIR'>DIR</div> <a href="http://www.quer-feld-ein.blog">http://www.quer-feld-ein.blog</a><BR />2020 querFELDeinFUNK querFELDeinFUNK Direktorat Schneider, Hendrik; Lidauer, Julia Drittmittel Directorate current laufend <div class="ExternalClassD5E5EC1AC5DA42E698DA5749E1A8426C"> <p class="MsoNormal">Das ZALF hat sich Ende 2018 erfolgreich an der Ausschreibung des MWFK Brandenburg zum Wettbewerb zur Stärkung des Transfers durch innovative Kommunikationsmaßnahmen mit dem Projekt&#58; „Wissenschafts-Praxis-Blog <span style="font-family&#58;&quot;segoe ui semibold&quot;, sans-serif;">querFELDein</span> - Hier bloggt die Landwirtschaft der Zukunft“ (<span class="MsoHyperlink"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><a href="http&#58;//www.quer-feld-ein.blog/">www.quer-feld-ein.blog</a></span></span>) beworben. Ziel des Projektes ist es, die Kommunikationsaktivitäten der aktuell sieben beteiligten Partnereinrichtungen aus der Region Berlin/Brandenburg zum Thema „Landwirtschaft“ unter einer Dachmarke und auf einer Webseite zu bündeln und damit den avisierten Zielgruppen aus Politik, Praxis, Forschung und Gesellschaft besser sichtbar zu machen. Perspektivisch ist geplant, eine deutschlandweit bisher einzigartige Wissensthek rund um das Thema Landwirtschaft der Zukunft aufzubauen, die sich ausschließlich auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse und Handlungsempfehlungen stützt. Eine Kommentarfunktion sowie der Auftritt in den sozialen Medien erlauben und unterstützten zudem den Dialog zwischen Leserinnen und Lesern und der Wissenschaft. Die qualitative und quantitative Auswertung verschiedener Blogstatistiken in Form von regelmäßigen Monitoringreports für die Partner ermöglichen ein Feedback der Leserinnen und Leser zurück in die Wissenschaft und Politik.<span>&#160;&#160;&#160; </span><span style="color&#58;windowtext;"></span></p><p class="MsoNormal">Auch über das ZALF hinaus sind gemeinsame Aktivitäten der wissenschaftlichen Einrichtungen im Bereich Agrar- und Umweltforschung in der Region hinsichtlich Sichtbarkeit, Vernetzung von Transferangeboten und Dialog trotz des neuen Blogs nicht ausgeschöpft und bieten große Potentiale. Die Möglichkeiten einer direkten Rückmeldung aus der Öffentlichkeit in die Wissenschaft wurden mit dem querFELDein Blog verbessert und sollen nun ausgebaut werden. </p><p class="MsoNormal">Ziel des neuen Vorhabens „<span style="font-family&#58;&quot;segoe ui semibold&quot;, sans-serif;">querFELDeinFUNK</span>“ ist daher die professionelle Erstellung einer Podcast-Serie zum Thema Landwirtschaft der Zukunft sowie die Befähigung der bisherigen sowie neuen Mitglieder des Partnernetzwerkes für die anschließende Eigenerstellung von Podcasts, in Form eines Leitfadens sowie Workshops. Das Projekt richtet sich vorrangig an die breite, wissenschaftsinteressierte Öffentlichkeit. Weitere Zielgruppen sind Wissenschaftsjournalisten/innen sowie Akteure aus Praxis und Politik der Bereiche Landwirtschaft, Klimawandel,<span>&#160; </span>Ernährung, Natur- Tier- und Umweltschutz, Ländliche Räume, Landinnovationen sowie nachhaltige Landnutzung.<a href="#_ftn1" name="_ftnref1"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[1]</span></span></span></span></span></a> </p><p class="MsoNormal">Die Podcasts sollen sich in Anlehnung an den querFELDein Blog ebenfalls durch gutes Storytelling der Beiträge sowie eine thematische Vielfalt auszeichnen. Durch die Einbindung mehrerer Gesprächspartner (aus dem Partnernetzwerk sowie extern) pro Podcast-Episode soll außerdem ein breiterer Einblick in das jeweilige Thema geboten und verschiedene Perspektiven beleuchtet werden. Zusätzlich soll ein noch stärkerer Fokus auf die Aktualität der dargestellten und diskutierten Themen gelegt werden. Die gesellschaftliche Nachfrage nach Themen mit Landwirtschaftsbezug ist aktuell und auf absehbare Zeit hoch&#58; Artensterben, Extremwetterereignisse, Landwirtschaft 4.0, nachhaltige Landnutzung, Landnutzungskonflikte (Wolf, Biber, Energiepflanzen vs. Nahrungsmittelsicherheit) und mit der Coronapandemie ist zuletzt auch die Krisenresilienz der deutschen Landwirtschaft in den Fokus gerückt. </p><p class="MsoNormal">Alle Podcast Episoden sollen in der iTunes Podcast Mediathek sowie auf dem querFELDein Blog zur Verfügung gestellt werden und können über die bestehenden Kommunikationskanäle der Partner (Websiten, Blogs, Soziale Medien) veröffentlicht werden. Durch diesen aktiven Wissenstransfer in die breite Öffentlichkeit stärken alle Partner ihre Bekanntheit, bauen gezielt Experten/innen und Themen im Außenraum auf, verbessern ihre Suchmaschinenpositionierung zu ausgewählten Keywords und verstärken den Dialog mit der Zivilgesellschaft. Teil des Vorhabens (Arbeitspaket 1) ist zudem die Erstellung eines Leitfadens zur Erstellung eines Podcasts sowie die Durchführung von Workshops zum Thema. Diese Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass auch nach Ablauf der Projektförderung Podcast-Episoden eigenständig produziert werden können und der Wissenstransfer damit aktiv weiter vorangetrieben wird. Als Erweiterung des querFELDein Blogs, adressiert auch der Podcast als Science 2.0-Format<a href="#_ftn2" name="_ftnref2"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[2]</span></span></span></span></span></a> aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaftskommunikation und im Wissenschaftsmanagement (Open Science). <a href="#_ftn3" name="_ftnref3"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[3]</span></span></span></span></span></a> Über eine Kommentarfunktion in den Mediatheken sowie auf dem querFELDein Blog und Social Media Kanälen haben gesellschaftliche Akteure die Möglichkeit einer Rückmeldung in die Wissenschaft. Alle Kommentare werden in regelmäßigen Evaluierungen gesichtet, ausgewertet und den Partnern zur Verfügung gestellt. Dem Wissenstransfer der beteiligten Einrichtungen werden so gesellschaftliche Impulse, Anregungen und Bedarfe aufgezeigt. </p></div> <div class="ExternalClass171CE2C2-4935-41D8-8DEF-E8A2298EC512"></div> <div class="ExternalClass4096736D-4471-40F2-BB24-0A251BF35906"></div> <div class="ExternalClass9803B590-142E-4C6A-96F2-D58303D31907"></div> <div class="ExternalClass94A2D263-71C1-4827-8A97-62D4C3C85849"></div> <div class="ExternalClass43A839D4-B9F7-4B43-B7D9-732FACE4911A"></div><div class="ExternalClassD5E5EC1AC5DA42E698DA5749E1A8426C"> <p class="MsoNormal">Das ZALF hat sich Ende 2018 erfolgreich an der Ausschreibung des MWFK Brandenburg zum Wettbewerb zur Stärkung des Transfers durch innovative Kommunikationsmaßnahmen mit dem Projekt&#58; „Wissenschafts-Praxis-Blog <span style="font-family&#58;&quot;segoe ui semibold&quot;, sans-serif;">querFELDein</span> - Hier bloggt die Landwirtschaft der Zukunft“ (<span class="MsoHyperlink"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><a href="http&#58;//www.quer-feld-ein.blog/">www.quer-feld-ein.blog</a></span></span>) beworben. Ziel des Projektes ist es, die Kommunikationsaktivitäten der aktuell sieben beteiligten Partnereinrichtungen aus der Region Berlin/Brandenburg zum Thema „Landwirtschaft“ unter einer Dachmarke und auf einer Webseite zu bündeln und damit den avisierten Zielgruppen aus Politik, Praxis, Forschung und Gesellschaft besser sichtbar zu machen. Perspektivisch ist geplant, eine deutschlandweit bisher einzigartige Wissensthek rund um das Thema Landwirtschaft der Zukunft aufzubauen, die sich ausschließlich auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse und Handlungsempfehlungen stützt. Eine Kommentarfunktion sowie der Auftritt in den sozialen Medien erlauben und unterstützten zudem den Dialog zwischen Leserinnen und Lesern und der Wissenschaft. Die qualitative und quantitative Auswertung verschiedener Blogstatistiken in Form von regelmäßigen Monitoringreports für die Partner ermöglichen ein Feedback der Leserinnen und Leser zurück in die Wissenschaft und Politik.<span>&#160;&#160;&#160; </span><span style="color&#58;windowtext;"></span></p><p class="MsoNormal">Auch über das ZALF hinaus sind gemeinsame Aktivitäten der wissenschaftlichen Einrichtungen im Bereich Agrar- und Umweltforschung in der Region hinsichtlich Sichtbarkeit, Vernetzung von Transferangeboten und Dialog trotz des neuen Blogs nicht ausgeschöpft und bieten große Potentiale. Die Möglichkeiten einer direkten Rückmeldung aus der Öffentlichkeit in die Wissenschaft wurden mit dem querFELDein Blog verbessert und sollen nun ausgebaut werden. </p><p class="MsoNormal">Ziel des neuen Vorhabens „<span style="font-family&#58;&quot;segoe ui semibold&quot;, sans-serif;">querFELDeinFUNK</span>“ ist daher die professionelle Erstellung einer Podcast-Serie zum Thema Landwirtschaft der Zukunft sowie die Befähigung der bisherigen sowie neuen Mitglieder des Partnernetzwerkes für die anschließende Eigenerstellung von Podcasts, in Form eines Leitfadens sowie Workshops. Das Projekt richtet sich vorrangig an die breite, wissenschaftsinteressierte Öffentlichkeit. Weitere Zielgruppen sind Wissenschaftsjournalisten/innen sowie Akteure aus Praxis und Politik der Bereiche Landwirtschaft, Klimawandel,<span>&#160; </span>Ernährung, Natur- Tier- und Umweltschutz, Ländliche Räume, Landinnovationen sowie nachhaltige Landnutzung.<a href="#_ftn1" name="_ftnref1"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[1]</span></span></span></span></span></a> </p><p class="MsoNormal">Die Podcasts sollen sich in Anlehnung an den querFELDein Blog ebenfalls durch gutes Storytelling der Beiträge sowie eine thematische Vielfalt auszeichnen. Durch die Einbindung mehrerer Gesprächspartner (aus dem Partnernetzwerk sowie extern) pro Podcast-Episode soll außerdem ein breiterer Einblick in das jeweilige Thema geboten und verschiedene Perspektiven beleuchtet werden. Zusätzlich soll ein noch stärkerer Fokus auf die Aktualität der dargestellten und diskutierten Themen gelegt werden. Die gesellschaftliche Nachfrage nach Themen mit Landwirtschaftsbezug ist aktuell und auf absehbare Zeit hoch&#58; Artensterben, Extremwetterereignisse, Landwirtschaft 4.0, nachhaltige Landnutzung, Landnutzungskonflikte (Wolf, Biber, Energiepflanzen vs. Nahrungsmittelsicherheit) und mit der Coronapandemie ist zuletzt auch die Krisenresilienz der deutschen Landwirtschaft in den Fokus gerückt. </p><p class="MsoNormal">Alle Podcast Episoden sollen in der iTunes Podcast Mediathek sowie auf dem querFELDein Blog zur Verfügung gestellt werden und können über die bestehenden Kommunikationskanäle der Partner (Websiten, Blogs, Soziale Medien) veröffentlicht werden. Durch diesen aktiven Wissenstransfer in die breite Öffentlichkeit stärken alle Partner ihre Bekanntheit, bauen gezielt Experten/innen und Themen im Außenraum auf, verbessern ihre Suchmaschinenpositionierung zu ausgewählten Keywords und verstärken den Dialog mit der Zivilgesellschaft. Teil des Vorhabens (Arbeitspaket 1) ist zudem die Erstellung eines Leitfadens zur Erstellung eines Podcasts sowie die Durchführung von Workshops zum Thema. Diese Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass auch nach Ablauf der Projektförderung Podcast-Episoden eigenständig produziert werden können und der Wissenstransfer damit aktiv weiter vorangetrieben wird. Als Erweiterung des querFELDein Blogs, adressiert auch der Podcast als Science 2.0-Format<a href="#_ftn2" name="_ftnref2"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[2]</span></span></span></span></span></a> aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaftskommunikation und im Wissenschaftsmanagement (Open Science). <a href="#_ftn3" name="_ftnref3"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[3]</span></span></span></span></span></a> Über eine Kommentarfunktion in den Mediatheken sowie auf dem querFELDein Blog und Social Media Kanälen haben gesellschaftliche Akteure die Möglichkeit einer Rückmeldung in die Wissenschaft. Alle Kommentare werden in regelmäßigen Evaluierungen gesichtet, ausgewertet und den Partnern zur Verfügung gestellt. Dem Wissenstransfer der beteiligten Einrichtungen werden so gesellschaftliche Impulse, Anregungen und Bedarfe aufgezeigt. </p></div><div class="ExternalClassD5E5EC1AC5DA42E698DA5749E1A8426C"> <p class="MsoNormal">Das ZALF hat sich Ende 2018 erfolgreich an der Ausschreibung des MWFK Brandenburg zum Wettbewerb zur Stärkung des Transfers durch innovative Kommunikationsmaßnahmen mit dem Projekt&#58; „Wissenschafts-Praxis-Blog <span style="font-family&#58;&quot;segoe ui semibold&quot;, sans-serif;">querFELDein</span> - Hier bloggt die Landwirtschaft der Zukunft“ (<span class="MsoHyperlink"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><a href="http&#58;//www.quer-feld-ein.blog/">www.quer-feld-ein.blog</a></span></span>) beworben. Ziel des Projektes ist es, die Kommunikationsaktivitäten der aktuell sieben beteiligten Partnereinrichtungen aus der Region Berlin/Brandenburg zum Thema „Landwirtschaft“ unter einer Dachmarke und auf einer Webseite zu bündeln und damit den avisierten Zielgruppen aus Politik, Praxis, Forschung und Gesellschaft besser sichtbar zu machen. Perspektivisch ist geplant, eine deutschlandweit bisher einzigartige Wissensthek rund um das Thema Landwirtschaft der Zukunft aufzubauen, die sich ausschließlich auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse und Handlungsempfehlungen stützt. Eine Kommentarfunktion sowie der Auftritt in den sozialen Medien erlauben und unterstützten zudem den Dialog zwischen Leserinnen und Lesern und der Wissenschaft. Die qualitative und quantitative Auswertung verschiedener Blogstatistiken in Form von regelmäßigen Monitoringreports für die Partner ermöglichen ein Feedback der Leserinnen und Leser zurück in die Wissenschaft und Politik.<span>&#160;&#160;&#160; </span><span style="color&#58;windowtext;"></span></p><p class="MsoNormal">Auch über das ZALF hinaus sind gemeinsame Aktivitäten der wissenschaftlichen Einrichtungen im Bereich Agrar- und Umweltforschung in der Region hinsichtlich Sichtbarkeit, Vernetzung von Transferangeboten und Dialog trotz des neuen Blogs nicht ausgeschöpft und bieten große Potentiale. Die Möglichkeiten einer direkten Rückmeldung aus der Öffentlichkeit in die Wissenschaft wurden mit dem querFELDein Blog verbessert und sollen nun ausgebaut werden. </p><p class="MsoNormal">Ziel des neuen Vorhabens „<span style="font-family&#58;&quot;segoe ui semibold&quot;, sans-serif;">querFELDeinFUNK</span>“ ist daher die professionelle Erstellung einer Podcast-Serie zum Thema Landwirtschaft der Zukunft sowie die Befähigung der bisherigen sowie neuen Mitglieder des Partnernetzwerkes für die anschließende Eigenerstellung von Podcasts, in Form eines Leitfadens sowie Workshops. Das Projekt richtet sich vorrangig an die breite, wissenschaftsinteressierte Öffentlichkeit. Weitere Zielgruppen sind Wissenschaftsjournalisten/innen sowie Akteure aus Praxis und Politik der Bereiche Landwirtschaft, Klimawandel,<span>&#160; </span>Ernährung, Natur- Tier- und Umweltschutz, Ländliche Räume, Landinnovationen sowie nachhaltige Landnutzung.<a href="#_ftn1" name="_ftnref1"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[1]</span></span></span></span></span></a> </p><p class="MsoNormal">Die Podcasts sollen sich in Anlehnung an den querFELDein Blog ebenfalls durch gutes Storytelling der Beiträge sowie eine thematische Vielfalt auszeichnen. Durch die Einbindung mehrerer Gesprächspartner (aus dem Partnernetzwerk sowie extern) pro Podcast-Episode soll außerdem ein breiterer Einblick in das jeweilige Thema geboten und verschiedene Perspektiven beleuchtet werden. Zusätzlich soll ein noch stärkerer Fokus auf die Aktualität der dargestellten und diskutierten Themen gelegt werden. Die gesellschaftliche Nachfrage nach Themen mit Landwirtschaftsbezug ist aktuell und auf absehbare Zeit hoch&#58; Artensterben, Extremwetterereignisse, Landwirtschaft 4.0, nachhaltige Landnutzung, Landnutzungskonflikte (Wolf, Biber, Energiepflanzen vs. Nahrungsmittelsicherheit) und mit der Coronapandemie ist zuletzt auch die Krisenresilienz der deutschen Landwirtschaft in den Fokus gerückt. </p><p class="MsoNormal">Alle Podcast Episoden sollen in der iTunes Podcast Mediathek sowie auf dem querFELDein Blog zur Verfügung gestellt werden und können über die bestehenden Kommunikationskanäle der Partner (Websiten, Blogs, Soziale Medien) veröffentlicht werden. Durch diesen aktiven Wissenstransfer in die breite Öffentlichkeit stärken alle Partner ihre Bekanntheit, bauen gezielt Experten/innen und Themen im Außenraum auf, verbessern ihre Suchmaschinenpositionierung zu ausgewählten Keywords und verstärken den Dialog mit der Zivilgesellschaft. Teil des Vorhabens (Arbeitspaket 1) ist zudem die Erstellung eines Leitfadens zur Erstellung eines Podcasts sowie die Durchführung von Workshops zum Thema. Diese Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass auch nach Ablauf der Projektförderung Podcast-Episoden eigenständig produziert werden können und der Wissenstransfer damit aktiv weiter vorangetrieben wird. Als Erweiterung des querFELDein Blogs, adressiert auch der Podcast als Science 2.0-Format<a href="#_ftn2" name="_ftnref2"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[2]</span></span></span></span></span></a> aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaftskommunikation und im Wissenschaftsmanagement (Open Science). <a href="#_ftn3" name="_ftnref3"><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;"><span><span class="MsoFootnoteReference"><span style="font-size&#58;10pt;line-height&#58;107%;font-family&#58;&quot;segoe ui&quot;, sans-serif;color&#58;black;">[3]</span></span></span></span></span></a> Über eine Kommentarfunktion in den Mediatheken sowie auf dem querFELDein Blog und Social Media Kanälen haben gesellschaftliche Akteure die Möglichkeit einer Rückmeldung in die Wissenschaft. Alle Kommentare werden in regelmäßigen Evaluierungen gesichtet, ausgewertet und den Partnern zur Verfügung gestellt. Dem Wissenstransfer der beteiligten Einrichtungen werden so gesellschaftliche Impulse, Anregungen und Bedarfe aufgezeigt. </p></div>  <div class="ExternalClass65C64CEC-DD7C-482E-845E-F47C739EF692">Julia Lidauer; Hendrik Schneider</div>Schneider, Hendrik<div class="ExternalClass3F13A325-279A-42C9-BC3B-1EDFDFD0EF92">Hendrik Schneider</a></div>          22 <div class="ExternalClass2117B6DD-68BD-4858-B5F8-EBA8457825F9"><ul><li>Presse- und Öffentlichkeitsarbeit</li></ul></div><div class="ExternalClass7735B15A-6C3B-4AC8-8B87-40FD28D54A38"><ul><li>Public Relations and Press</li></ul></div>
Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg