Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Projektdetails

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagenBereiche_ZALF_deBereiche_ZALF_en
2096Untersuchung der Auswirkungen von Wäldern auf die Biodiversität und ÖkosystemleistungenDisentangling forest effects on grassland biodiversity and ecosystem services in agricultural landscapes01.03.2019 00:00:0031.08.2021 00:00:00laufendcurrentProgrammbereich 2 „Landnutzung und Governance“,Experimentelle Infrastrukturplattform,Programmbereich 1 „Landschaftsprozesse“Research Area 2 „Land Use and Governance“,Experimental Infrastructure Platform,Research Area 1 „Landscape Functioning“x4x8x3x23xKaiser, Thomas; Verch, Gernot; Wulf, Monika; Pickert, Jürgen; Kolb, Steffen; Kernecker, Maria Leex226x288x301x1614x1932x2027x<div class='ntm_PB2'>PB2</div><div class='ntm_EIP'>EIP</div><div class='ntm_PB1'>PB1</div>  2019 Untersuchung der Auswirkungen von Wäldern auf die Biodiversität und Ökosystemleistungen Disentangling forest effects on grassland biodiversity and ecosystem services in agricultural landscapes Programmbereich 2 „Landnutzung und Governance“,Experimentelle Infrastrukturplattform,Programmbereich 1 „Landschaftsprozesse“ Kaiser, Thomas; Verch, Gernot; Wulf, Monika; Pickert, Jürgen; Kolb, Steffen; Kernecker, Maria Lee Drittmittel Research Area 2 „Land Use and Governance“,Experimental Infrastructure Platform,Research Area 1 „Landscape Functioning“ current laufend <div class="ExternalClass35431A2FCCEF49C6AF25E1FEB27588A8"><p>Wie Grünlandmanagement mit der Entfernung zum Wald interagiert, soll anhand folgender Hypothesen getestet werden&#58; (1) Positive Auswirkungen von Wald auf die Biodiversität im Grünland und ÖSL nehmen mit der Entfernung zur Waldgrenze ab; (2) Die Beta-Diversität der biotischen Gemeinschaften von Pflanzen und Böden unterscheidet sich zwischen beweideten und gemähten Grünlandflächen in Interaktion mit der Entfernung zur Waldgrenze; (3) Komplexere biotische Pflanzen- und Bodengemeinschaften führen zu verstärkter Dekompostierung, größerer C- und N-Speicherung und höherer Futterqualität und -menge; (4) Die Dauer der Landnutzungs- und Grünlandbewirtschaftung der Landnutzer korreliert mit ihrem Wissen über wichtige Pflanzen- und Bodenarten und deren Beitrag zu ÖSL; (5) Die frühere Grünlandbewirtschaftung wirkt sich auf die Unterschiede zwischen den Arten und den ÖSL-Beziehungen aus.</p> </div> <div class="ExternalClassE1E17F7732614BF7B3E07CFB3A3D2EFB"><p>How grassland management interacts with distance-from-forest will&#160;be tested in this project&#160;with the following hypotheses&#58; (1) Positive forest effects on grassland biodiversity and ES will decrease with distance to forest boundary; (2) Beta-diversity of plant and soil biotic communities will differ between grazed and mown grassland fields, and this effect will interact with distance to forest boundary; (3) More complex plant and soil biotic communities will lead to increased decomposition, greater C and N storage, and higher quality and quantity of forage; (4) Land users’ length of time of land use and grassland management will be correlated with their knowledge of key plant and soil biotic species and their contribution to ES; (5) Past grassland management will affect differences of in-situ biodiversity and ES relationships.</p></div> <div class="ExternalClass6EE2D66A-3A7E-47EF-997E-4156604D306D"></div> <div class="ExternalClass87F48F16-68D1-4EF5-8112-865297358F41"></div> <div class="ExternalClass31B2EDB0-09A6-4760-871E-71CDB27F04F4"></div> <div class="ExternalClassA77625C5-81CC-417D-BD8A-0901FEB6EAB7"><ul><li>DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft</li></ul></div> <div class="ExternalClass2597949A-6190-41A1-97CB-19058196C1A9"><ul><li>PD Dr. Monika Wulf</li><li>Prof. Dr. Andrea Knierim</li></ul></div><div class="ExternalClass35431A2FCCEF49C6AF25E1FEB27588A8"><p>Wie Grünlandmanagement mit der Entfernung zum Wald interagiert, soll anhand folgender Hypothesen getestet werden&#58; (1) Positive Auswirkungen von Wald auf die Biodiversität im Grünland und ÖSL nehmen mit der Entfernung zur Waldgrenze ab; (2) Die Beta-Diversität der biotischen Gemeinschaften von Pflanzen und Böden unterscheidet sich zwischen beweideten und gemähten Grünlandflächen in Interaktion mit der Entfernung zur Waldgrenze; (3) Komplexere biotische Pflanzen- und Bodengemeinschaften führen zu verstärkter Dekompostierung, größerer C- und N-Speicherung und höherer Futterqualität und -menge; (4) Die Dauer der Landnutzungs- und Grünlandbewirtschaftung der Landnutzer korreliert mit ihrem Wissen über wichtige Pflanzen- und Bodenarten und deren Beitrag zu ÖSL; (5) Die frühere Grünlandbewirtschaftung wirkt sich auf die Unterschiede zwischen den Arten und den ÖSL-Beziehungen aus.</p> </div><div class="ExternalClassE1E17F7732614BF7B3E07CFB3A3D2EFB"><p>How grassland management interacts with distance-from-forest will&#160;be tested in this project&#160;with the following hypotheses&#58; (1) Positive forest effects on grassland biodiversity and ES will decrease with distance to forest boundary; (2) Beta-diversity of plant and soil biotic communities will differ between grazed and mown grassland fields, and this effect will interact with distance to forest boundary; (3) More complex plant and soil biotic communities will lead to increased decomposition, greater C and N storage, and higher quality and quantity of forage; (4) Land users’ length of time of land use and grassland management will be correlated with their knowledge of key plant and soil biotic species and their contribution to ES; (5) Past grassland management will affect differences of in-situ biodiversity and ES relationships.</p></div>  <div class="ExternalClassE3517452-DA44-49CF-8D76-BEE0ECD62DDA">Dr. agr. Thomas Kaiser; Dr. phil. Maria Lee Kernecker; Dr. habil. rer. nat Steffen Kolb; Dr. Jürgen Pickert; Dr. Gernot Verch; apl. Prof. Dr. Monika Wulf</div>Kernecker, Maria Lee<div class="ExternalClass5E6006D4-3548-40CC-8137-C7023909A6BE">Dr. phil. Maria Lee Kernecker</a></div>       DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft<div class="ExternalClassA77625C5-81CC-417D-BD8A-0901FEB6EAB7"><ul><li>DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft</li></ul></div><div class="ExternalClass2597949A-6190-41A1-97CB-19058196C1A9"><ul><li>PD Dr. Monika Wulf</li><li>Prof. Dr. Andrea Knierim</li></ul></div>22 <div class="ExternalClassE3D3913C-589F-4816-848C-8D4D92F1BF16"><ul><li>Biotische Interaktionen zwischen Wald- und Agrarflächen </li></ul></div><div class="ExternalClass4D5DADAD-7F3E-4273-A2DA-BD10F7E32B58"><ul><li>Biotic Interactions between Forest and Agricultural Land</li></ul></div>
Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg