Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Das ZALF begrüßt RISE-Praktikantin des DAAD

Hauptinhalt der Seite

11.08.2021

PlanSmart Team

Das Programm "Research Internships in Science and Engineering" (RISE) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) bietet Studierenden aus den USA, Kanada und Großbritannien die Möglichkeit, im Sommer ein Forschungspraktikum an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen zu absolvieren.

Der DAAD nahm die US-Studentin Christina Webster als Praktikantin am ZALF in das RISE-Programm auf. Christina begann ihr 10-wöchiges Praktikum im Juni 2021 in der Arbeitsgruppe "Pilzliche Interaktionen" des Programmbereichs 1 " Landschaftsprozesse".

Christina studiert im vierten Jahr an der Washington State University und strebt einen Bachelor-Abschluss in Bioengineering an. Ihr Interesse an Pflanzenkrankheiten und frühere Forschungsarbeiten zur Zitrusbegrünung führten dazu, dass sie sich für das Praktikum am ZALF bewarb. Nach ihrem Bachelor-Abschluss plant Christina, sich für einen Master-Studiengang in Pflanzenpathologie zu bewerben, um weiter in der Agrarforschung zu arbeiten.

Während ihres Aufenthalts nimmt Christina am BioMove-Projekt teil, wo sie, unter der Leitung von Annika Hoffmann, Weizenproben für einen Metabarcoding-Ansatz vorbereiten. Außerdem wird sie die Arbeitsgruppe "Pilzliche Interaktionen" bei den Probenahmen im Feld, den Arbeiten im Labor und der Identifizierung phytopathogener Pilze unterstützen.

"Durch dieses Praktikum habe ich so viel über Pilze gelernt und unschätzbare Kenntnisse erworben, die mir helfen, eine gute Forscherin zu werden. Die Arbeit am ZALF hat dazu beigetragen, mein Interesse an der Pflanzenpathologie zu vertiefen, und ich hoffe, dass ich nach Deutschland zurückkehren kann, um meine akademische Ausbildung in diesem Bereich fortzusetzen. "

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg