Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

ZALF-Beteiligung an der Konferenz „Towards Pesticide Free Agriculture“ – ein Rückblick

Hauptinhalt der Seite

05.08.2022

Towards Pesticide Free Agriculture

Vom 2. bis 3. Juni fand die Konferenz „Towards Pesticide Free Agriculture“ in Dijon statt. Die Konferenz wurde veranstaltet durch das National Research Institute for Agriculture, Food and Environment (INRAE). Mehrere ZALF-Wissenschaftlerinnen und –Wissenschaftler waren daran beteiligt. Zu den Veranstaltungspartnern zählt auch die Forschungsallianz "ERA Pesticide free", einer gemeinsamen Initiative von 34 europäischen Forschungseinrichtungen, darunter auch das INRAE und das ZALF. Die Aufzeichnungen von der Konferenz, sowie Präsentationen der Keynote-Speaker, die thematischen Sitzungen und Poster wurden nun auf der Webseite der Konferenz veröffentlicht.

Die Konferenz stand unter der Frage, welche Forschung es braucht, um die europäischen Ziele des Green Deals zur Reduzierung von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln zu erreichen. Prof. Frank Ewert, wissenschaftlicher Direktor des ZALF, nahm an einer Podiumsdiskussion teil. Der ZALF-Wissenschaftler Dr. José Luis Vicente Vicente sprach im Rahmen einer Session zur Tansformation des Agrar- und Ernährungssystems über die Charakterisierung pestizidfreier Betriebe in der solidarischen Landwirtschaft. Dr. Kathrin Grahmann erläuterte in einer Session zu Anbausystemen am Beispiel des Landschaftslabors patchCROP die Bedeutung von Diversifizierung für die Reduzierung chemischer Pflanzenschutzmittel.

 

Weitere Informationen:

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg