Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Leibniz debattiert: Agrar- und Ernährungsforschung der Zukunft

Hauptinhalt der Seite

18.03.2021

PlanSmart Team

Am 4. April fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Leibniz debattiert“ eine Debatte zum Thema „Agrar- und Ernährungsforschung der Zukunft“ statt. Dr. Manuela Rottmann, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Prof. Barbara Sturm, Leibniz-Institut für Agrarforschung und Bioökonomie (ATB) und Prof. Frank Ewert, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) traten miteinander in den Austausch. Die Veranstaltung fand online statt und wurde aufgezeichnet.

Die landwirtschaftliche Produktion verändert sich durch Globalisierung, Klimawandel, Digitalisierung, Bevölkerungswachstum und Lebensstile. Dies birgt Risiken und Chancen zugleich. So ist die intensive, konventionelle landwirtschaftliche Produktion ein wichtiger Treiber des Klimawandels und des Biodiversitätsverlusts, wird aber auch wiederum von diesen Veränderungen beeinflusst. Dies umfasst die pflanzlichen und tierischen Produktionsbereiche für die Gewinnung von Lebens- und Futtermitteln für Mensch und Tier sowie für biogene Rohstoffe entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Große Potentiale für nachhaltige Entwicklung werden in der biobasierten Kreislaufwirtschaft gesehen.

Was sind aus der Sicht der Bundesregierung und der Forschung mögliche Wege und Lösungen für eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion an Land und Wasser und deren nachgelagerte Prozesse bis zum Konsumenten? Wie sollten Lebens- und Futtermittel sowie biogene Rohstoffe zukünftig produziert werden und welche Technologien und Innovationen sind dafür tauglich? Welche Sofortmaßnahmen bräuchte es? Wie können Konsumenten und Verbraucher landwirtschaftlicher Produkte besser in den Veränderungsprozess einbezogen werden?

„Leibniz debattiert“ am

Montag, 4. April 2022, 16-17 Uhr

mit:

  • Frank Ewert, Wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) und einer der Sprecher des Leibniz-Strategieforums Biomasseproduktion
  • Manuela Rottmann, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Barbara Sturm, Wissenschaftliche Direktorin des Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB)

Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, hat die Veranstaltung eröffnet. Es moderierte Katie Gallus, Journalistin.

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet. Hier geht es zum YouTube-Video "Leibniz debattiert - Agrar- und Ernährungsforschung der Zukunft".

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg