Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Deutsch-Afrikanische Delegation besucht die ZALF-AG "SusLAND"

Hauptinhalt der Seite

30.05.2022

Deutsch-Afrikanische Delegation zu Besuch am ZALF

Am 13. Mai 2022 besuchte das Konsortium des InNuSense-Projekts mit Vertretenden des Zentrums für Ländliche Entwicklung (SLE), der Humboldt-Universität zu Berlin, sowie Kolleginnen und Kollegen aus Kenia, Tansania und Uganda das ZALF. Ziel war der Austausch über aktuelle Forschungsaktivitäten in Afrika.

Dr. Katharina Löhr stellte die Arbeitsgruppe "Nachhaltige Landnutzung in Entwicklungsländern" (SusLAND) und laufende Forschungsaktivitäten in Subsahara-Afrika vor. Für den interaktiveren Austausch präsentierten weitere SusLAND-Mitglieder ihre Forschungsschwerpunkte wie Ernährungssicherheit, Ökosystemdienstleistungen und Biodiversität, Wasser-Energie-Nahrungsmittel-Nexus sowie sozialer Zusammenhalt und Governance, zu denen dann in Kleingruppen weiter diskutiert wurden. Anschließend gab es eine Einführung in die Forschung am ZALF durch Tom Baumeister, einschließlich des patchCROP-Projekts, sowie ein Besuch der ZALF-Versuchsfelder unter Führung von Dr. Moritz Reckling.

 

Weitere Informationen:

 

Bildmaterial

Zum Download der Bilder bitte auf das entsprechende Bild klicken und über Download-Icon herunterladen.

Die deutsch-afrikanische Delegation des InNuSense-Projekts zu Besuch am ZALF, hier gemeinsam auf einer Versuchsfläche.
"Unsere Teilnehmer waren sehr angetan von diesem Besuch und dem Kennenlernen eurer Arbeiten und Möglichkeiten der Forschung inmitten des ländlichen Raumes von Brandenburg." - Dr. Silke Stöber (SLE). Quelle: © Tom Baumeister/ZALF.

 

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg