Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Neue Podcastfolge zur klimafreundlichen Ernährung

Hauptinhalt der Seite

​​​​25.10.2021

PlanSmart Team

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort „Eiweiß“ hören? Was die meisten wahrscheinlich wissen ist, dass unser Körper Eiweiß bzw. Proteine braucht. Weniger bekannt ist aber, dass nicht nur tierische sondern auch pflanzliche Lebensmittel Proteine liefern können. Aber warum sind denn Proteine überhaupt wichtig? Woher kommen diese Proteine? Wo und wie werden sie angebaut? Und: Wie kann man alle Menschen ausreichend mit Proteinen versorgen, ohne dem Klima dabei zu schaden?

In der aktuellen Folge des querFELDein-Podcasts betrachten Johann und Julia das Thema „Klimafreundliche Eiweißversorgung der Zukunft“ aus zwei verschiedenen Perspektiven: Aus Sicht der Ernährung und aus Sicht der Landwirtschaft. Als Gäste sind Prof. Susanne Klaus vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) sowie Dr. Moritz Reckling vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. dabei.

„​Eiweißpflanzen könnten ein Schlüssel dafür sein, mehr Vielfalt in unseren Anbau zu bringen, weniger Treibhausgase auszustoßen, etwas für die Biodiversität zu tun und gleichzeitig mehr Nahrungs- und Futtermittel regional zu erzeugen.“ - Dr. Moritz Reckling, Agrarwissenschaftler

„Wenn wir in Zukunft eine nachhaltigere Landwirtschaft und Viehzucht betreiben wollen, die auch dem Tierwohl angemessener ist, dann muss Fleisch deutlich teurer werden.“ – Prof. Susanne Klaus, Biologin

Der Podcast ist auf Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, YouTube und auf dem querFELDein-Blog verfügbar.

 

Weitere Informationen:

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg