Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Projektdetails

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagenBereiche_ZALF_deBereiche_ZALF_en
2098Einfluss des Klimas auf die Ertragsstabilität von KörnerleguminosenImpact of climate on grain legume yield stability01.03.2019 00:00:0031.08.2021 00:00:00laufendcurrentProgrammbereich 2 „Landnutzung und Governance“,Direktorat,Programmbereich 3 „Agrarlandschaftssysteme“Research Area 2 „Land Use and Governance“,Directorate,Research Area 3 „Agricultural Landscape Systems“x4x1x5x16xNendel, Claas; Reckling, Moritz; Bellingrath-Kimura, Sonoko Dorothea; Ewert, Frank; Webber, Heidix826x1364x1853x2005x2302x<div class='ntm_PB2'>PB2</div><div class='ntm_DIR'>DIR</div><div class='ntm_PB3'>PB3</div> <a href="https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/420661662?language=en">https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/420661662?language=en</a><BR />2019 Einfluss des Klimas auf die Ertragsstabilität von Körnerleguminosen Impact of climate on grain legume yield stability Programmbereich 2 „Landnutzung und Governance“,Direktorat,Programmbereich 3 „Agrarlandschaftssysteme“ Nendel, Claas; Reckling, Moritz; Bellingrath-Kimura, Sonoko Dorothea; Ewert, Frank; Webber, Heidi Drittmittel Research Area 2 „Land Use and Governance“,Directorate,Research Area 3 „Agricultural Landscape Systems“ current laufend <div class="ExternalClass923FF117928243CAABC69DAC47AF3D5F"><p>Um sich an die Herausforderungen des Klimawandels anzupassen, bedarf es resilienter landwirtschaftlicher Systeme. Die zeitliche Stabilität der Erträge, beeinflusst von zunehmender Klimavariabilität und Extremwetterereignissen, ist ein Indikator für diese Resilienz. Als Lieferanten hochwertigen Eiweißes und wichtiger Ökosystemleistungen stellen Körnerleguminosen einen maßgeblichen Baustein resilienter Systeme dar. Allerdings schwanken die Erträge von Körnerleguminosen stärker als die anderer Kulturen und es gibt erste Anzeichen für eine Zunahme dieser Schwankungen. Der langfristige sowie der direkte Einfluss klimatischer Veränderungen und extremer Wetterereignisse auf die Ertragsschwankungen der Körnerleguminosen ist jedoch unzureichend belegt, insbesondere für unterschiedliche Arten und Umwelten. Solche Analysen und ein grundlegendes Prozessverständnis sind nötig, um Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung darin zu unterstützen, die Anbausysteme an den Klimawandel anzupassen. Das Projekt wird Veränderungen der Ertragsstabilität und den Einfluss des Klimas auf die Ertragsstabilität von Erbsen, Ackerbohnen und Sojabohnen in sechs Langzeitversuchen aus Europa mit innovativen statistischen Methoden und Simulationsmodellen untersuchen. Die übergeordneten Forschungsfragen sind&#58; (i) Hat die Ertragsstabilität der Körnerleguminosen über die letzten 60 Jahre abgenommen? (ii) Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Klimavariabilität und der Ertragsstabilität? (iii) Beeinflussen die Wetterereignisse während spezifischen Wachstumsphasen die Ertragsstabilität mehr als annuelle Einflüsse? Und (iv) führt eine Kombination von statistischen Methoden und Simulationsmodellen zu einem besseren Verständnis der Zusammenhänge und Prozesse als einzelmethodische Ansätze?</p> </div> <div class="ExternalClass45308DFDA1EB487687BB0A73A02AD4C2"><p>The resilience of agricultural systems is key in adapting to climate change. Temporal yield stability, as a measure for the resilience of cropping systems, is confronted by the increased climate variability and increased occurrence of extreme weather events. Yield stability is particularly relevant in Europe-grown grain legumes which produce high quality protein and a range of ecosystem services. Grain legume yields tend to be more variable than other crops and there are first indications of a decrease in yield stability. There is insufficient evidence on the relationship between yield stability of different grain legume species in different environments and changes in climate variability and extreme weather events. Such analyses and a fundamental understanding of the processes involved are needed to inform agronomy and plant breeding efforts to adapt grain legume cropping systems to climate change. The project “Impact of climate on grain legume yield stability” will quantify changes in temporal yield stability and the influence of climate on yield stability for pea, faba bean and soybean in six long-term experiments (LTE) across Europe using a combination of novel statistical methods and simulation modelling. The overall research questions are&#58; (i) did grain legume yield stability decrease during the last 60 years?, (ii) is there a relationship between changes in climate variability and yield stability?, (iii) are weather events during specific crop growth phases affecting yield stability more than annual trends?, and (iv) does the combination of statistical methods and simulation models help to better explain the factors contributing to yield stability than a single method?</p> </div> <div class="ExternalClass99CBACA1-1AA6-43B5-9146-E0ABB963577E"></div> <div class="ExternalClass01BB7F3A-48DF-4D24-868F-24C3E42CA21A"><ul><li>Humboldt Universität Berlin</li><li>Institut National de la Recherche Agronomique</li><li>Julius Kühn Institut (JKI)</li><li>SRUC - Scotland Rural University College</li><li>Swedish University of Agricultural Sciences</li><li>Universität Bonn</li><li>Universität Hohenheim</li><li>University of Helsinki</li></ul></div> <div class="ExternalClassC096E821-7F6C-476D-B0AB-A1FFF73548A2"><ul><li>DFG-Projekte im Normalverfahren</li></ul></div> <div class="ExternalClass0EFF17E7-FAB5-4147-BB07-EDF094D933C5"><ul><li>DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft</li></ul></div> <div class="ExternalClass2B50B78A-D3B1-482C-8BD0-AF88D5AC3FF1"></div><div class="ExternalClass923FF117928243CAABC69DAC47AF3D5F"><p>Um sich an die Herausforderungen des Klimawandels anzupassen, bedarf es resilienter landwirtschaftlicher Systeme. Die zeitliche Stabilität der Erträge, beeinflusst von zunehmender Klimavariabilität und Extremwetterereignissen, ist ein Indikator für diese Resilienz. Als Lieferanten hochwertigen Eiweißes und wichtiger Ökosystemleistungen stellen Körnerleguminosen einen maßgeblichen Baustein resilienter Systeme dar. Allerdings schwanken die Erträge von Körnerleguminosen stärker als die anderer Kulturen und es gibt erste Anzeichen für eine Zunahme dieser Schwankungen. Der langfristige sowie der direkte Einfluss klimatischer Veränderungen und extremer Wetterereignisse auf die Ertragsschwankungen der Körnerleguminosen ist jedoch unzureichend belegt, insbesondere für unterschiedliche Arten und Umwelten. Solche Analysen und ein grundlegendes Prozessverständnis sind nötig, um Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung darin zu unterstützen, die Anbausysteme an den Klimawandel anzupassen. Das Projekt wird Veränderungen der Ertragsstabilität und den Einfluss des Klimas auf die Ertragsstabilität von Erbsen, Ackerbohnen und Sojabohnen in sechs Langzeitversuchen aus Europa mit innovativen statistischen Methoden und Simulationsmodellen untersuchen. Die übergeordneten Forschungsfragen sind&#58; (i) Hat die Ertragsstabilität der Körnerleguminosen über die letzten 60 Jahre abgenommen? (ii) Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Klimavariabilität und der Ertragsstabilität? (iii) Beeinflussen die Wetterereignisse während spezifischen Wachstumsphasen die Ertragsstabilität mehr als annuelle Einflüsse? Und (iv) führt eine Kombination von statistischen Methoden und Simulationsmodellen zu einem besseren Verständnis der Zusammenhänge und Prozesse als einzelmethodische Ansätze?</p> </div><div class="ExternalClass45308DFDA1EB487687BB0A73A02AD4C2"><p>The resilience of agricultural systems is key in adapting to climate change. Temporal yield stability, as a measure for the resilience of cropping systems, is confronted by the increased climate variability and increased occurrence of extreme weather events. Yield stability is particularly relevant in Europe-grown grain legumes which produce high quality protein and a range of ecosystem services. Grain legume yields tend to be more variable than other crops and there are first indications of a decrease in yield stability. There is insufficient evidence on the relationship between yield stability of different grain legume species in different environments and changes in climate variability and extreme weather events. Such analyses and a fundamental understanding of the processes involved are needed to inform agronomy and plant breeding efforts to adapt grain legume cropping systems to climate change. The project “Impact of climate on grain legume yield stability” will quantify changes in temporal yield stability and the influence of climate on yield stability for pea, faba bean and soybean in six long-term experiments (LTE) across Europe using a combination of novel statistical methods and simulation modelling. The overall research questions are&#58; (i) did grain legume yield stability decrease during the last 60 years?, (ii) is there a relationship between changes in climate variability and yield stability?, (iii) are weather events during specific crop growth phases affecting yield stability more than annual trends?, and (iv) does the combination of statistical methods and simulation models help to better explain the factors contributing to yield stability than a single method?</p> </div>  <div class="ExternalClass7033CC1D-2CA3-4A8C-BE4E-E76F92764D3E">Prof. Dr. Sonoko Dorothea Bellingrath-Kimura; Prof. Dr. Frank Ewert; Prof. Dr. Claas Nendel; Dr. agr. Moritz Reckling; Dr. Heidi Webber</div>Reckling, Moritz<div class="ExternalClass1D359E0C-93DB-4FB3-B7B1-9EC3EB5660EE">Dr. agr. Moritz Reckling</a></div>   <div class="ExternalClass01BB7F3A-48DF-4D24-868F-24C3E42CA21A"><ul><li>Humboldt Universität Berlin</li><li>Institut National de la Recherche Agronomique</li><li>Julius Kühn Institut (JKI)</li><li>SRUC - Scotland Rural University College</li><li>Swedish University of Agricultural Sciences</li><li>Universität Bonn</li><li>Universität Hohenheim</li><li>University of Helsinki</li></ul></div>x66x112x659x1877x944x963x42x1016x<div class="ExternalClassC096E821-7F6C-476D-B0AB-A1FFF73548A2"><ul><li>DFG-Projekte im Normalverfahren</li></ul></div> DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft<div class="ExternalClass0EFF17E7-FAB5-4147-BB07-EDF094D933C5"><ul><li>DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft</li></ul></div> 22 <div class="ExternalClassE5F9E5F9-57F9-41B7-A875-35CFC6D6048D"><ul><li>Ressourceneffiziente Anbausysteme</li></ul></div><div class="ExternalClassC2FCDC2C-51E5-4231-A11E-CAD5C5BDF088"><ul><li>Resource-Efficient Cropping Systems</li></ul></div>
Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg