Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

LTE-Datensatz veröffentlicht: IOSDV Rauischholzhausen

Hauptinhalt der Seite

​​​​​​​​​​​​​​

28.03.2022

Boden

​​LTE sind wertvolle Forschungsinfrastrukturen für die Agrar- und Bodenwissenschaften und grundlegend für die Beantwortung aktueller und zukünftiger Forschungsfragen.

Das Team vom BonaRes Repository freut sich, bekannt geben zu können, dass die Daten des Langzeitexperiments Rauischholzhausen (LTE) nun veröffentlicht sind und zur freien Weiterverwendung unter folgendem DOI zum Download bereitstehen: 10.20387/bonares-9vjf-7h07.

Der LTE Rauischholzhausen ist 1984 eingerichtet worden und damit einer der ältesten, noch laufenden Feldversuche in Deutschland. Er wird von der Justus-Liebig-Universität Gießen betrieben und liegt zwischen den Städten Gießen und Marburg. Der jetzt veröffentlichte LTE konzentriert sich auf den Vergleich von drei Anbausystemen (Betriebstypen): (1) System ohne organische Düngung (Simulation eines Ackerbaubetriebs), (2) System mit organischer Düngung aus Viehhaltung (Hofdünger, Simulation eines Betriebs mit Viehbestand) und (3) System mit organischer Düngung aus pflanzlichen Reststoffen (Stroh, Zwischenfrüchte und Gärreste aus einer Biogasanlage). Die veröffentlichten Daten umfassen Erträge, Düngemittelmengen, Düngemitteltypen, Klimadaten, Informationen über Sorten, Pflanz- und Erntetermine, Bodennährstoffzusammensetzung und Bodenbeschaffenheit. Der Zugang zu den Daten wird durch das BonaRes Repository unter der freien Lizenz CC-BY bereitgestellt. Einen Überblick über weitere LTEs in Europa finden Sie in unserer LTE-Übersichtskarte.

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg