Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Suche
Breadcrumb Navigation

Project Details

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagenBereiche_ZALF_deBereiche_ZALF_en
2355SUPPORT - Unterstützung des integrierten Pflanzenschutzes und des Einsatzes von risikoarmen PestizidenSUPPORT - Supporting UPtake Integrated Pest Management and lOw-Risk pesTicide Use01/01/2023 00:00:0031/12/2026 00:00:00laufendcurrentProgrammbereich 3 „Agrarlandschaftssysteme“Research Area 3 „Agricultural Landscape Systems“x5x20xLehnhardt, Fatimax2694x<div class='ntm_PB3'>PB3</div>  2023 SUPPORT - Unterstützung des integrierten Pflanzenschutzes und des Einsatzes von risikoarmen Pestiziden SUPPORT - Supporting UPtake Integrated Pest Management and lOw-Risk pesTicide Use Programmbereich 3 „Agrarlandschaftssysteme“ Lehnhardt, Fatima Drittmittel Research Area 3 „Agricultural Landscape Systems“ current laufend <div class="ExternalClassDE3E356CC18A4F98BEAD4CDB6CDC2729"><p>​Verständnis der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen bestehender und künftiger Pflanzenschutzsysteme in der EU, in denen der integrierte Pflanzenschutz angewandt wird, durch die Erstellung eines Inventars von IPM-Instrumenten und -Techniken und die Entwicklung eines Systems zur Überwachung der Auswirkungen. <br>Ermittlung von Hindernissen und Möglichkeiten in der gesamten Lebensmittelkette für die Einführung des integrierten Pflanzenschutzes und qualitative und quantitative Analyse ihrer Rolle bei der Entscheidungsfindung der Landwirte. <br>Die Ergebnisse werden als Grundlage für die Entwicklung von Strategien und politischen Maßnahmen dienen, die Landwirten und anderen Interessengruppen die Anwendung des integrierten Pflanzenschutzes in einem gemeinsamen Prozess in der EU ermöglichen und unterstützen.</p></div> <div class="ExternalClass2603C4734B3541538BDFA95344D09A9E"><p>​To understand the environmental, social and economic impacts of existing and future crop protection systems in EU in which IPM is applied, by creation of an inventory of IPM tools and techniques and the development an impact monitoring system.</p><p>To identify barriers and opportunities in the entire agrifood-chain for the adoption of IPM and analyse qualitatively and quantitatively their role in farmer decision-making. </p><p>The results will be used as a basis for the development of strategies and policies enabling and supporting farmers and other stakeholders to apply IPM in a co-creation process in the EU.</p></div> SUPPORT <div class="ExternalClassA972B9C8-B949-438C-B1AD-34283EB946DF"></div> <div class="ExternalClass3BDFFA0B-A5B7-4927-ACEB-507AE513B556"></div> <div class="ExternalClassAA4E019D-29CD-4195-8367-9CC612D545F2"></div> <div class="ExternalClass59F78C87-1BB0-4848-B2C2-7E8F3FA8A201"><ul><li>Europäische Union</li></ul></div> <div class="ExternalClass55155F5A-2AB8-4B80-A45A-21BB609CE1B4"></div><div class="ExternalClassDE3E356CC18A4F98BEAD4CDB6CDC2729"><p>​Verständnis der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen bestehender und künftiger Pflanzenschutzsysteme in der EU, in denen der integrierte Pflanzenschutz angewandt wird, durch die Erstellung eines Inventars von IPM-Instrumenten und -Techniken und die Entwicklung eines Systems zur Überwachung der Auswirkungen. <br>Ermittlung von Hindernissen und Möglichkeiten in der gesamten Lebensmittelkette für die Einführung des integrierten Pflanzenschutzes und qualitative und quantitative Analyse ihrer Rolle bei der Entscheidungsfindung der Landwirte. <br>Die Ergebnisse werden als Grundlage für die Entwicklung von Strategien und politischen Maßnahmen dienen, die Landwirten und anderen Interessengruppen die Anwendung des integrierten Pflanzenschutzes in einem gemeinsamen Prozess in der EU ermöglichen und unterstützen.</p></div><div class="ExternalClass2603C4734B3541538BDFA95344D09A9E"><p>​To understand the environmental, social and economic impacts of existing and future crop protection systems in EU in which IPM is applied, by creation of an inventory of IPM tools and techniques and the development an impact monitoring system.</p><p>To identify barriers and opportunities in the entire agrifood-chain for the adoption of IPM and analyse qualitatively and quantitatively their role in farmer decision-making. </p><p>The results will be used as a basis for the development of strategies and policies enabling and supporting farmers and other stakeholders to apply IPM in a co-creation process in the EU.</p></div>  <div class="ExternalClass9508AA7E-C702-41C4-BE94-3B695B00E53A">Dr. habil. Fatima Lehnhardt</div>Lehnhardt, Fatima<div class="ExternalClassE33F2D7C-C6C3-4AF8-B134-533EDC71A641">Dr. habil. Fatima Lehnhardt</a></div>       Europäische Union<div class="ExternalClass59F78C87-1BB0-4848-B2C2-7E8F3FA8A201"><ul><li>Europäische Union</li></ul></div> 22 <div class="ExternalClass1737A0A5-F207-4213-83D3-750F65201EEF"><ul><li>Agrarökonomie und Ökosystemleistungen</li></ul></div><div class="ExternalClass9CEB706B-1EED-4C6C-9780-CBD144BBDD41"><ul><li>Farm Economics and Ecosystem Services</li></ul></div>
Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg

Funded by:

BMEL logo
MWFK logo