Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Programmbereich 1 „Landschaftsprozesse“

Hauptinhalt der Seite

Wie funktionieren Agrarlandschaften?

Der Programmbereich arbeitet an einem integrierten Verständnis biogeochemischer Kreisläufe in Agrarlandschaften (C, N, Si) − einschließlich der Wechselwirkungen zwischen Land und Atmosphäre (z. B. Spurengas- und Staubflüsse) und ihrer Bedeutung für die landwirtschaftliche Produktion. Im Fokus stehen dabei die Wechselwirkungen zwischen Kulturpflanzen, Mikroorganismen und Böden als wichtigste Treiber biogeochemischer Kreisläufe in Agrarlandschaften. Besondere Beachtung erfahren laterale Transportprozesse (Bodenerosion, Staub, Wasser), da diese wesentlich zur Ausbildung biogeochemischer Prozessräume in Agrarlandschaften beitragen und zudem die lokalen Standortbedingungen für die landwirtschaftliche Produktion verändern.

Aktuell fokussiert der Programmbereich auf drei zentrale Forschungsfragen:

  • Welche Rolle spielen langfristige Strukturen und Prozesse in Bodenlandschaften für aktuelle Wasser- und Stoffflüsse, biogeochemische Kreisläufe (C, N, Si), Land-Atmosphäre-Interaktionen und die landwirtschaftliche Produktivität?
  • Wie beeinflussen positive wie negative Interaktionen des Mikrobioms mit der Nutzpflanze die Produktivität, C- und Nährstoffdynamiken und Land-Atmosphäre-Interaktionen?
  • Wie können stabile Isotope und Radionuklide eingesetzt werden, um C und N-Umsetzungen im Boden und Land-Atmosphäre Stoffumsetzungen zu quantifizieren und räumlich aufzulösen?

Mehr ...

Die Forschungsthemen des Programmbereichs adressieren die folgenden, auch in der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie verankerten UN-Nachhaltigkeitsziele: Kein Hunger (2), Maßnahmen zum Klimaschutz (13), sowie Leben an Land (15).

 

Arbeitsgruppen

 

 

Aktuelles

Title: Leibniz-Konferenz zu Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen
MehrLink: http://www.zalf.de/de/aktuelles/Seiten/Pressemitteilungen/Leibniz-Konferenz-zu-Nachhaltigkeitszielen-der-UN.aspx, Mehr
MyLinkPDFUrl:
MyTextfeld:
MyMeldungsdatum: 2018-09-17 09:00:00
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:
Podiumsdiskussion zur SDG-Konferenz der Leibniz-Gemeinschaft
17.09.2018

Leibniz-Konferenz zu Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen

Title: Ohne Chemie gegen die Sanddornfruchtfliege
MehrLink: http://www.zalf.de/de/aktuelles/Seiten/Pressemitteilungen/PM_20180817_OhneChemiegegendieSanddornfliege.aspx, Mehr
MyLinkPDFUrl:
MyTextfeld:
MyMeldungsdatum: 2018-08-17 18:00:00
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:
Sanddornfruchtfliege
17.08.2018

Ohne Chemie gegen die Sanddornfruchtfliege

Title: Prof. Frank Ewert im Interview: Ist die Landwirtschaft auf den Klimawandel vorbereitet?
MehrLink: http://www.zalf.de/de/aktuelles/Seiten/Pressemitteilungen/Hitzestress.aspx, Mehr
MyLinkPDFUrl:
MyTextfeld:
MyMeldungsdatum: 2018-07-30 11:00:00
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:
Vertrocknetes Maisfeld
30.07.2018

Prof. Frank Ewert im Interview: Ist die Landwirtschaft auf den Klimawandel vorbereitet?

 Publikationen

MyTitle: Demonstration of the rapid incorporation of carbon into protective, mineral-associated organic carbon fractions in an eroded soil from the CarboZALF experimental site.
MyLinkAnsehenUrl: https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11104-018-3724-4, Ansehen
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren: Remus, R., Kaiser, M., Kleber, M., Augustin, J., Sommer, M. (2018)
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:

Demonstration of the rapid incorporation of carbon into protective, mineral-associated organic carbon fractions in an eroded soil from the CarboZALF experimental site.

Remus, R., Kaiser, M., Kleber, M., Augustin, J., Sommer, M. (2018)
MyTitle: Genotypic variability enhances the reproducibility of an ecological study.
MyLinkAnsehenUrl: https://www.nature.com/articles/s41559-017-0434-x, Ansehen
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren: Milcu, A., ...,Müller, M.,et al (2018)
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:

Genotypic variability enhances the reproducibility of an ecological study.

Milcu, A., ...,Müller, M.,et al (2018)
MyTitle: Methanol consumption drives the bacterial chloromethane sink in a forest soil.
MyLinkAnsehenUrl: https://www.nature.com/articles/s41396-018-0228-4, Ansehen
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld:
MyAutoren: Chaignaud, P., Morawe, M., Besaury, L., Kröber, E., Vuilleumier, S., Bringel, F., Kolb, S. (2018)
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:

Methanol consumption drives the bacterial chloromethane sink in a forest soil.

Chaignaud, P., Morawe, M., Besaury, L., Kröber, E., Vuilleumier, S., Bringel, F., Kolb, S. (2018)

 Projekte

MyTitle: MoPlaSa Entwicklung einer modulbasierten Pflanzenschutzstrategie unter Berücksichtigung nachhaltiger und umweltschonender Verfahren zur Bekämpfung der Sanddornfruchtfliege
MyLinkAnsehenUrl: http://www.zalf.de/de/aktuelles/Seiten/Pressemitteilungen/PM_20180817_OhneChemiegegendieSanddornfliege.aspx, Ansehen
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld: MoPlaSa Entwicklung einer modulbasierten Pflanzenschutzstrategie unter Berücksichtigung nachhaltiger und umweltschonender Verfahren zur Bekämpfung der Sanddornfruchtfliege
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:

MoPlaSa Entwicklung einer modulbasierten Pflanzenschutzstrategie unter Berücksichtigung nachhaltiger und umweltschonender Verfahren zur Bekämpfung der Sanddornfruchtfliege

MoPlaSa Entwicklung einer modulbasierten Pflanzenschutzstrategie unter Berücksichtigung nachhaltiger und umweltschonender Verfahren zur Bekämpfung der Sanddornfruchtfliege
MyTitle: Biogenes Silicium in Agrarlandschaften (BiSiAL) – Quantifizierung, qualitative Charakterisierung und Bedeutung für die Silicium-Bilanz agrarisch genutzter Biogeosysteme
MyLinkAnsehenUrl: http://www.zalf.de/de/forschung_lehre/projekte/Seiten/details.aspx?iddp=2061, Ansehen
MyLinkPDFUrl:
MyTitelMehrzeilig:
MyTextfeld: Start: 01.03.2018
MyAutoren:
MyMeldungsdatum:
MyLabels:
Struktureinheiten:Label:

Biogenes Silicium in Agrarlandschaften (BiSiAL) – Quantifizierung, qualitative Charakterisierung und Bedeutung für die Silicium-Bilanz agrarisch genutzter Biogeosysteme

Start: 01.03.2018

 

  

Personen des Programmbereichs

 

Co-Leitung

Dr. Steffen Kolb
T +49 (0)33432 82-282 / -240

Prof. Dr. Michael Sommer
T +49 (0)33432 82-282 / -240

 

Administration

Dr. Marion Tauschke
T +49 (0)33432 82-249

 

Sekretariat

Anke Lange
T +49 (0)33432 82-282

Ines Mann
T +49 (0)33432 82-240

Doris Beutler
T +49 (0)33432 82-110

Monika Roth
T +49 (0)33432 82-115

 

F +49 (0)33432 82-280
E-Mail Sekretariat Programmbereich 1 

 

 

Adresse

Leibniz-Zentrum für
Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.

Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg

Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg