Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

LEADS Symposium 2016

Hauptinhalt der Seite
ZALF
Foto: TiM Caspary / Pixelio

Ernährungssicherung mit nachhaltiger Entwicklung verbinden: Unter dieser Zielstellung trafen sich vom 5.-7. Dezember 2016 rund 40 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Leibniz-Einrichtungen IGZ, ZMT, ATB und ZALF in Berlin. Die in der Leibniz-Sektion „Umweltwissenschaften“ organisierten Forschungseinrichtungen boten mit der Veranstaltung ein Dialogformat an, das sich insbesondere an den eigenen Forschungsnachwuchs richtete.

Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Matthias Kleiner, stimmte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in seiner Begrüßung auf drei arbeitsintensive Tage ein: Kennenlernen, Diskutieren, Netzwerken und so gemeinsam die Herausforderungen des Klimawandels, der Ernährungssicherung sowie der nachhaltigen Landnutzung begegnen und Lösungen erarbeiten, so die Maßgabe.

Die Leibniz-Gemeinschaft orientiert sich inhaltlich an den seit 1. Januar 2016 geltenden Zielen nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen, aus denen die thematischen Prioritäten künftiger Nachhaltigkeitsziele auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene hervorgehen sollen. Damit wird insbesondere die Einführung einer nationalen Nachhaltigkeitsstrategie inhaltlich begleitet, die von der Bundesregierung derzeit vorbereitet wird.

In verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden stellten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ihre aktuellen Forschungsarbeiten vor, darunter auch Vertreter des ZALF. In einem nächsten Schritt wurde nach interdisziplinären Anknüpfungspunkten für potentielle Kooperationen gesucht und Ideen für die Weiterentwicklung der Themen diskutiert. Unter wechselnden Schwerpunktthemen soll das Symposium von nun an jedes Jahr stattfinden.

 

Infomaterial und weiterführende Informationen:

 

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg