Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Doppelauszeichung für das ZALF: Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis

Hauptinhalt der Seite
SO
PHD-Day am ZALF

Meike Weltin und Dr. Jens Rommel vom Institut für Sozioökonomie des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. wurden am 6. Juli 2016 mit dem Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis ausgezeichnet. Frau Weltin erhielt den Preis für die beste Masterarbeit, in der sie Einkommensdiversifizierungsstrategien von landwirtschaftlichen EU-Betrieben untersuchte.

Herr Rommel konnte sich in der Kategorie beste Promotion durchsetzen. In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit Einsatzmöglichkeiten ökonomischer Experimente in der Institutionenanalyse. Er ging insbesondere der Frage nach, wie sich in Institutionen im Umweltbereich Regelakzeptanz und nachhaltiges Verhalten umsetzen lassen.

Der Albrecht-Daniel-Thaer-Förderpreis ist der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Agrar-, Gartenbau- und Fischereiwissenschaften gewidmet. Er wird seit 1996 für herausragende Promotionsleistungen bzw. Studienabschlüsse von Promovenden bzw. Absolventen der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin sowie des Albrecht-Daniel-Thaer-Institutes verliehen.

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg