Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

IGZ und ZALF leiten Koordinierungsstelle der BMBF-Fördermaßnahme „Agrarsysteme der Zukunft“

Hauptinhalt der Seite

29.01.2020

Pressemitteilung

Logo des Projektes

Erneuter Erfolg für brandenburgische außeruniversitäre Forschungsinstitute: Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) in Großbeeren und das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. in Müncheberg erhielten den Zuschlag für die zentrale Koordinierungsstelle „Agrarsysteme der Zukunft“.

Damit unterstreichen beide Einrichtungen ihre bundesweite Kompetenz im Feld der Agrar- und Ernährungsforschung. Konkret für die Geschäftsstelle verantwortlich sind am IGZ Prof. Dr. Monika Schreiner und Dr. Philip Albers sowie am ZALF apl. Prof. Dr.-Ing. Thomas Weith und Ulf Weddige.

Die zentrale Koordinierungsstelle unterstützt die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den acht erfolgreichen Konsortien, die deutschlandweit an innovativen Lösungen für eine zukunftsfähige und nachhaltige Agrarwirtschaft arbeiten. Die Koordinierungsstelle wird für fünf Jahre mit knapp 1,6 Millionen Euro gefördert.

Die Kernaufgaben der Koordinierungsstelle bestehen vorrangig darin, durch die aktive Vernetzung Synergien zwischen den acht Forschungsverbünden zu ermöglichen. Darüber hinaus trägt sie dazu bei, die nationale und internationale Sichtbarkeit der Forschungsprojekte zu erhöhen und den gesamtgesellschaftlichen Dialog über zukünftige Agrarsysteme zu führen. Dies geschieht u.a. durch eine strategische, zielgruppenspezifische Fachkommunikation. Zudem unterstützt die Koordinierungsstelle in dem wissenschaftlichen Begleitvorhaben die Forschungs- und Umsetzungsstrategien der Konsortien.

Mit dem Förderprogramm „Agrarsysteme der Zukunft“ stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Weichen für eine Agrarproduktion im Sinne der Bioökonomie und einen gesamtgesellschaftlichen Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigen und ressourceneffizienten Agrarwirtschaft.

 

Pressemitteilung im PDF-Formatnew tab icon

    

Informationen zur Förderlinie unter:

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg