Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Die Zukunft der Landwirtschaft in Europa: Smart Farming ist wegweisend: Smart-AKIS hielt Abschlusskonferenz in Brüssel ab

Hauptinhalt der Seite

Pressemitteilung

Smart-AKIS Conference: Smart Farming in the future of EU’s agriculture: Paricipants

Nach mehr als zwei Jahren Arbeit hat das EU-Smart-AKIS-Netzwerk Interessenvertreter, Forscher, Berater, Politiker und Vertreter der Europäischen Kommission zu seiner Abschlusskonferenz eingeladen, auf der die wichtigsten Ergebnisse zur Einführung intelligenter Landwirtschaftstechnologien in der europäischen Landwirtschaft vorgestellt wurden. Die Konferenz fand am 27. Juni in Brüssel statt und hob die wichtigsten Errungenschaften aus 30 Monaten Arbeit hervor.

Nach mehr als zwei Jahren Arbeit hat das EU-Smart-AKIS-Netzwerk Interessenvertreter, Forscher, Berater, Politiker und Vertreter der Europäischen Kommission zu seiner Abschlusskonferenz eingeladen, auf der die wichtigsten Ergebnisse zur Einführung intelligenter Landwirtschaftstechnologien in der europäischen Landwirtschaft vorgestellt wurden.

Die Konferenz fand am 27. Juni in Brüssel statt und hob die wichtigsten Errungenschaften aus 30 Monaten Arbeit hervor. Das Programm beinhaltete folgende Schwerpunktthemen:

  • Erfahrungsberichte zum Einsatz von Smart Farming Technologien in Europa,
  • Best Practices, wie sich Landwirte, Forschung, Industrie und Berater in innovative landwirtschaftliche Prozesse einbringen und
  • Empfehlungen und Policy Briefs, die sich aus den im Projekt durchgeführten Analyse- und Reflexionsprozessen ergeben.

Maria Kernecker vom ZALF präsentierte die Highlights der Forschung über die Wahrnehmung und Bedürfnisse von Landwirten sowie der Multiakteur-Innovationsprozesse. Berater und Verbände sind Schlüsselakteure in den untersuchten Innovationsfallstudien. Erkenntnisse und Empfehlungen aus der Studie werden in Kürze unter #aginnovation #DigitalFarming verfügbar sein.

Leon Noordam von Novifarm, einer Kooperation von sechs Familienbetrieben in den Niederlanden, hielt einen inspirierenden Vortrag darüber, wie Smart Farming den Landwirten hilft, besser auf Pflanzen und Bodenbedingungen zu achten, anstatt sich auf die Kontrolle des Traktors zu konzentrieren und somit präziser zu produzieren. Milica Trajkovic von BioSense (Serbien) präsentierte die Smart Farming Platform mit einer durchsuchbaren Datenbank von SmartFarming-Technologien. Hier können Sie die Plattform selbst ausprobieren: https://smart-akis.com/SFCPPortal/#/app-h/registration

Louis Mahy von DG Agri gab einen Überblick über die digitale Landwirtschaft im Kontext der EU-Politiklandschaft. Er begrüßte die Empfehlungen von Smart AKIS als unterstützende Überlegungen auf politischer Ebene und betonte die Notwendigkeit künftiger Studien in diesem Bereich.

Ein Politik-Panel zu #smartfarming mit mehreren hochkarätigen Experten wie Krijn R. Poppe, Luis Mahy, Tom Kelly und Klaus-Herbert Rolf, moderiert von Grigorious Chatzikakis machte auf günstige Marktbedingungen, ethische Bedenken und Fragen von Eigentumsrechten, Schulungs- und Ausbildungsbedarf aufmerksam und auch ebenfalls auf die Perspektiven der Landwirte und deren Interesse an Smart-Farming-Technologien. Schließlich hat Spyros Fountas, der Projektkoordinator der Athens Agricultural University, die weit verbreitete Erkenntnis bekräftigt, dass "intelligente Landwirtschaftstechnologien Werkzeuge und kein Zweck sind".

 

Pressemitteilung im PDF-Formatnew tab icon

 

Infomaterial und weiterführende Informationen:

 

Bildmaterial

Zum Download der Bilder bitte auf das entsprechende Bild klicken und über Download-Icon herunterladen.

Bildunterschrift: Smart-AKIS Conference: Smart Farming in the future of EU’s agriculture: The Paricipants. Das Bild ist für die redaktionelle Berichterstattung freigegeben unter Angabe der Bildquelle: © Ion Gorriti Echeverría / iniciativas innovadoras, Spain.
Bildunterschrift: Smart-AKIS Conference: Smart Farming in the future of EU’s agriculture. The Participants. Das Bild ist für die redaktionelle Berichterstattung freigegeben unter Angabe der Bildquelle: © Ion Gorriti Echeverría / iniciativas innovadoras, Spain.
Bildunterschrift: Smart-AKIS Conference: Smart Farming in the future of EU’s agriculture. Maria Kernecker. Das Bild ist für die redaktionelle Berichterstattung freigegeben unter Angabe der Bildquelle: © Ion Gorriti Echeverría / iniciativas innovadoras, Spain.
Bildunterschrift: Smart-AKIS Conference: Smart Farming in the future of EU’s agriculture. Maria Kernecker. Das Bild ist für die redaktionelle Berichterstattung freigegeben unter Angabe der Bildquelle: © Ion Gorriti Echeverría / iniciativas innovadoras, Spain.
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg