Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

ZALF nimmt an der SUNEX Stakeholder Dialog Veranstaltung in Doha, Katar, teil

Hauptinhalt der Seite

10.05.2019

Doha

Das internationale Forschungsprojekt SUNEX, das vom Belmont-Forum und der Joint Programming Initiative Urban Europe finanziert wird, zielt darauf ab, nachhaltige städtische FWE Nexus-Strategien zu formulieren, indem die Synergien zwischen Nahrungs-, Wasser- und Energiesystemen optimiert werden. Die Anwendbarkeit wird in den vier Städten Berlin, Bristol, Doha und Wien getestet.

Am 09. April 2019 fand in Doha, der Hauptstadt Katars, eine Stakeholder-Dialogveranstaltung statt. An der öffentlichen Veranstaltung nahmen viele hochrangige Personen aus Forschung, Wirtschaft und Ministerien teil. Die Veranstaltung diente zum einen dazu, die Ziele und Fortschritte des SUNEX-Projekts zu skizzieren, und zum anderen mit den verschiedenen Interessengruppen aus der Stadt Doha und aus Katar zu diskutieren, welche Bedürfnisse und Forschungslücken bestehen, die von SUNEX in die Analyse einbezogen werden können. Das ZALF (Dr. Annette Piorr, Alexandra Doernberg) und die anderen Projektpartner stellten in den in den Vorträgen den Projektansatz, Ergebnisse aus den Fallstudienstädten und konzeptionelle Überlegen zur Governance des Food-Water-Energy-Nexus vor. Frau Dr. Annette Piorr nahm außerdem an der Podiumsdiskussion teil. Der gesamte Dialog wurde von Notwendigkeit der Optimierung des FWE-Nexus getrieben, vornehmlich einer Veränderung der Verbrauchsmuster von den Segmenten des Nexus zu erreichen. Das sind unter anderem die Reduzierung von Nahrungsmittel- und Wasserverschwendung, Umstellung auf erneuerbare Energien sowie die Notwendigkeit, die Abhängigkeit von Erdöl und Erdgas zu verringern. Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit insbesondere durch Bildung von Kindern und Jugendlichen. Das folgende dreitägige Projekttreffen konzentrierte sich auf die Entwicklung von Modellierungsansätzen für den FEW-Nexus sowie auf stakeholdergetriebene Strategien und Szenarien zur Verknüpfung der drei Systeme. Eine Exkursion gab Einblicke in die Gewächshausproduktion in Katar.

 

Infomaterial und weiterführende Informationen:

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg