Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

DFG-Projekt Nachhaltigkeitsbewertung des Nexus Wasser-Energie-Ernährung für die bewässerte Landwirtschaft in Usbekistan

Hauptinhalt der Seite

28.08.2019

Wasserkraft

Am Beispiel von Wassereinzugsgebieten in Usbekistan startet Dr. Ahmad Hamidov ein neues DFG-Projekt zum Thema: "Nachhaltigkeitsbewertung des Water–Energy–Food (WEF) Nexus für Beregnungslandwirtschaft am Beispiel von Einzugsgebieten in Usbekistan (WEFUz)".

Die Bewässerungslandwirtschaft ist ein Schlüsselbeispiel für den Zusammenhang von Wasserenergie und Ernährung (WEF), das auf einen starken Wettbewerb zwischen Wasser für die Energieerzeugung und Wasser für die Nahrungsmittelproduktion in wasserarmen Gebieten der Welt zurückzuführen ist, und es ist ein zentrales Nachhaltigkeitsthema in Usbekistan. Nachhaltigkeitsprobleme der bewässerten Landwirtschaft dürften sich auch durch den sich abzeichnenden Klimawandel, die Verschlechterung der Bodenqualität, die zunehmende Wasserknappheit sowie den Nahrungsmittel- und Energiebedarf in der Region verschärfen. Die Versalzung des Bodens ist ein Schlüsselproblem bei unsachgemäßem Bewässerungsmanagement, das zu einem vollständigen Verlust der Bodenfruchtbarkeit führen kann. Im Rahmen des Forschungsprojekts werden Szenarien für mögliche alternative Ressourcenmanagementoptionen entwickelt. Dies geschieht durch eine Ex-ante-Folgenabschätzung in ausgewählten Wassereinzugsgebieten Usbekistans. Das Projekt wird Aufschluss über die Rolle des WEF-Nexus bei der Verwirklichung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen geben.

Das Projekt wurde am 1. August 2019 gestartet und wird in den nächsten drei Jahren in Zusammenarbeit mit Partnern in Deutschland (Universität Kassel, Humboldt-Universität zu Berlin) sowie in Usbekistan (Tashkent Institute of Irrigation and Agricultural Mechanization Engineers, International Water Management Institute-Central Asia Office) umgesetzt.

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg