Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

pearls-Forum

Hauptinhalt der Seite

Logos von pearls und IHP

SAVE THE DATE

pearls-Forum: Wissenschaft und Gesellschaft 2018

Donnerstag, 14. Juni 2018, 16 - 18 Uhr, IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder)

 

Herzliche Einladung zur Diskussionsveranstaltung mit Empfang zum Thema:

„Landwirtschaft 4.0 – Chancen und Risiken der Digitalisierung im Landbau der Zukunft“

Selbstfahrende Traktoren, sensorgestützte Erntemaschinen oder Drohnen für die Fernerkundung sind bereits Wirklichkeit auf deutschen Bauernhöfen, doch die Potenziale digitaler Landwirtschaft sind längst noch nicht ausgereizt. Die konsequente Nutzung von Hochtechnologie und vernetzter Informationen kann zu weiterer Ressourcenersparnis und Produktionssteigerung beitragen sowie neue Möglichkeiten für Naturschutz und Tierwohl eröffnen. Nicht zuletzt bietet Landwirtschaft 4.0 die Möglichkeit, die Produktion von Nahrungsmitteln transparenter zu machen. Welche technischen Innovationen können Agrar- und Bioökonomie weiter voranbringen und welche rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen braucht es für eine gelungene Digitalisierung? Welche Folgen hat die digitale Vernetzung für den Landwirt?

Gastgeber der Veranstaltung ist das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, das unter anderem innovative drahtlose Kommunikationstechnologien und Automatisierungstechniken für Industrieanwendungen entwickelt. Das IHP ist Partner der „Innovationsinitiative Landwirtschaft 4.0“ des Leibniz-Forschungsverbundes „Nachhaltige Lebensmittelproduktion & gesunde Ernährung“.

An der Diskussion teilnehmen werden:
Prof. Dr. Sonoko Bellingrath-Kimura, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung
Prof. Dr.-Ing. Rolf Kraemer, IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik
Stefan Palme, Geschäftsführer Gut Wilmersdorf
Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien, Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie

Moderiert wird das Podium von Jan-Martin Wiarda (freier Wissenschaftsjournalist, u.a. DIE ZEIT).

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion mit Publikumsgespräch bietet ein Stehempfang die Möglichkeit zu weiterführenden Gesprächen. Das IHP bietet für Interessierte außerdem eine Führung durch Reinraum und Labore an, bei der das Verbundprojekt „Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland“ (FMD) vorgestellt wird.

Anmeldung unter jentzsch@ihp-microelectronics.com

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Online-Anmeldung wird ab April 2018 unter www.pearlsofscience.de möglich sein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

PDF-IconMeldung im PDF-Formatnew tab icon

Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg