Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

KOLUMBIEN-TAG am ZALF: "Nachhaltige Landnutzungssysteme und Ernährungssicherung als Beitrag zur Unterstützung des Friedensprozesses in Kolumbien?"

Hauptinhalt der Seite

04.04.2019

Wald in Kolumbien

Das ZALF lädt zum "Kolumbien-Tag" am 24. Mai 2019, von 09:30 Uhr - 14:00 Uhr, ins ZALF-eigene Konferenzzentrum ein.

Im Rahmen eines neuen ZALF Projektes untersuchen Forschende, inwieweit nachhaltige Landnutzungssysteme und Ernährungssicherung zur Unterstützung des Friedensprozesses in Kolumbien positiv beitragen können. Der Besuch einer Delegation der Nationalen Universität in Bogota, Kolumbien, ist Anlass eines gemeinsamen öffentlichen Workshops mit Fachvorträgen und Diskussion:

  • zur Interdisziplinären Vernetzung von Forschungsaktivitäten zu Lateinamerika,
  • zum Austausch aktueller Forschungsansätze und der aktuellen politischen Entwicklung,
  • zur weiteren Planung von zukünftigen Forschungsinitiativen.

Hintergrund ist das 2019 angelaufene Forschungsprojekt „Implementierung nachhaltiger Agrar- und Viehwirtschaftssysteme zur gleichzeitigen Zielerreichung des Waldschutzes (REDD +) und Friedenskonsolidierung in Kolumbien“.

Das Projekt ist Teil der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI). Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) fördert die Initiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.
https://www.international-climate-initiative.com/

Informationen und Anmeldung unter: susland@zalf.de

 

Bildmaterial

Zum Download der Bilder bitte auf das entsprechende Bild klicken und über Download-Icon herunterladen.

Wald in Kolumbien | Quelle: © Hector Morales.
Wald in Kolumbien: Quelle: © Hector Morales.

 

Fusszeile der Seite
Wordpress
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg