Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Wissenschaftlerinnen des ZALF erhalten Auszeichnung für Publikation in GAIA

Hauptinhalt der Seite
LSE
Wissenschaftlerinnen des ZALF erhalten Auszeichnung für Publikation in GAIA

Forschung liefert die Wissensbasis für die Gestaltung nachhaltiger Entwicklung. Diese gesellschaftliche Verantwortung betrifft nicht nur Forschungsinhalte, sondern auch die Durchführung von Forschung. Vier Wissenschaftlerinnen des ZALF haben gemeinsam mit Kollegen des Karlsruher Institut für Technology und dem Fraunhofer Institut für System-und Innovationsforschung einen Reflexionsrahmen entwickelt, der acht Kriterien für gesellschaftlich verantwortliche Forschungsprozesse beschreibt und damit dieses „wie“ der Forschung systematisiert. Die Redaktionsleitung der Fachzeitschrift GAIA hat jetzt die entsprechende Publikation „Forschen für nachhaltige Entwicklung: Kriterien für gesellschaftlich verantwortliche Forschungsprozesse“ als zweitbeste Veröffentlichung des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Die ZALF-Wissenschaftlerinnen Katharina Helming (im Bild, links), Katrin Daedlow (im Bild, rechts), Johanna Ferretti und Aranka Podhora führten die Arbeiten im Rahmen des BMBF-Projektes LeNa “Nachhaltigkeitsmanagement für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen” (LeNa-Projekt) durch.

GAIA ist eine inter- und transdisziplinäre Fachzeitschrift, die begutachtete Artikel zum Thema Ursachen und Analyse von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen und ihrer Lösungen veröffentlicht. Das Editorial Boards begründet die Auswahl: „Die Autoren des vorliegenden Aufsatzes machen einen konkreten Vorschlag, wie transformative Forschung sowohl in konkreten Forschungsprozessen wie auch in allen Forschungsbereichen praktisch zur Anwendung gebracht werden kann. Die außerordentliche Klarheit der Darstellung des Themas samt dem sehr praxisorientierten Lösungsansatz in Form des „Reflexionsrahmens“ ist vorbildlich. Damit leistet dieser Aufsatz einen wesentlichen Beitrag zur Diffusion des Ansatzes „transformative Forschung“ in die praktische Anwendung.“ Der Artikel ist frei zugänglich unter: ingentaconnect.com

Der vollständige Reflexionsrahmen ist ebenso frei verfügbar wie eine vertiefende wissenschaftliche Ausarbeitung in der Zeitschrift Current Opinion of Environmental Sustainability. Link: Best Paper Award 2016

Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg