Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Projektdetails

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagenBereiche_ZALF_deBereiche_ZALF_en
2100Nachhaltigkeitsbewertung des Water–Energy–Food nexus für Beregnungslandwirtschaft: interdisziplinäre Ansätze in ZentralasienSustainability assessment of the water-energy-food nexus for irrigated agriculture: Interdisciplinary approaches for Central Asia01.01.2019 00:00:0030.06.2019 00:00:00abgeschlossencompletedLeibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF)x0x26xHelming, Katharina; Hamidov, Ahmadx220x1755x<div class='ntm_ZAL'>ZAL</div> <a href="https://communications.ext.zalf.de/sites/summer-school-wefca/SitePages/Home.aspx">https://communications.ext.zalf.de/sites/summer-school-wefca/SitePages/Home.aspx</a><BR />2019 Nachhaltigkeitsbewertung des Water–Energy–Food nexus für Beregnungslandwirtschaft: interdisziplinäre Ansätze in Zentralasien Sustainability assessment of the water-energy-food nexus for irrigated agriculture: Interdisciplinary approaches for Central Asia Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Helming, Katharina; Hamidov, Ahmad Drittmittel Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF) completed abgeschlossen <div class="ExternalClass34B6D267E869466A9D6E1558E0716F0A"><p>​<span style="font-size&#58;13.44px;">Ziel der Sommerschule ist die Vermittlung interdisziplinärer Forschungsmethoden zur Analyse und Nachhaltigkeitsbewertung des Water-Energy-Food (WEF) Nexus in landwirtschaftlichen Nutzungssystemen in Zentralasien. Promovierende und Postdoktoranden aus natur- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen werden gemeinsam und aus den unterschiedlichen disziplinären Perspektiven heraus neue Methoden der integrierten Landnutzung und Nachhaltigkeitsbewertung erlernen. Zu den Lehrinhalten gehören sowohl technische und agronomische Aspekte der Beregnungslandwirtschaft wie auch Fragen der Governance, d.h. institutionelle Regeln der Wassernutzung im Konfliktfeld Energie- versus Agrarproduktion auf verschiedenen Governance-ebenen. Nachhaltigkeitswirkungen werden mit den Themen Wirtschaftlichkeit, Ökosystemleistungen, Ressourcennutzungseffizienz und Bodenqualität operationalisiert. Dabei kommt dem Erhalt der Bodenqualität, insbesondere der Verhinderung von Bodenversalzung besondere Bedeutung zu, da es die Voraussetzung für eine langfristige Sicherung aller Nachhaltigkeitsziele ist.</span></p></div> <div class="ExternalClass92600267FA3845A0983ADF2896D5B5DA"><span style="font-size&#58;13.44px;"><span style="font-size&#58;13.44px;">The aim of this summer school is to train early-career scientists (PhDs and Post-docs) from natural and social sciences on advanced research methods for studying agricultural land use systems. The specific objective is to apply interdisciplinary approaches for advancing scientific knowledge in the areas of water, energy, and food in Central Asia. It seeks to undertake sustainability assessment of the water–energy–food nexus, taking into consideration soil quality, ecosystem service maintenance and long-term food production. Finally, it plans to provide the participants with a comprehensive look into theories and methods (e.g. GIS and remote sensing, qualitative and quantitative data analysis tools, soil and plant analyses methods, modeling and stakeholder inclusive methods) for addressing empirical problems.</span></span></div> <div class="ExternalClassDF300221-B437-4DD4-8EBD-A7BBD19EFCE7"></div> <div class="ExternalClass87B13CBA-2907-4802-8F9D-FB4CE257506E"></div> <div class="ExternalClass605EE2DE-83BF-4526-978E-ACCB331659F8"></div> <div class="ExternalClass164F58CD-01E6-479A-8839-76C85A91F90E"></div> <div class="ExternalClassC17B78D5-6F3F-4F6E-8115-EAF81644976B"></div><div class="ExternalClass34B6D267E869466A9D6E1558E0716F0A"><p>?<span style="font-size&#58;13.44px;">Ziel der Sommerschule ist die Vermittlung interdisziplinärer Forschungsmethoden zur Analyse und Nachhaltigkeitsbewertung des Water-Energy-Food (WEF) Nexus in landwirtschaftlichen Nutzungssystemen in Zentralasien. Promovierende und Postdoktoranden aus natur- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen werden gemeinsam und aus den unterschiedlichen disziplinären Perspektiven heraus neue Methoden der integrierten Landnutzung und Nachhaltigkeitsbewertung erlernen. Zu den Lehrinhalten gehören sowohl technische und agronomische Aspekte der Beregnungslandwirtschaft wie auch Fragen der Governance, d.h. institutionelle Regeln der Wassernutzung im Konfliktfeld Energie- versus Agrarproduktion auf verschiedenen Governance-ebenen. Nachhaltigkeitswirkungen werden mit den Themen Wirtschaftlichkeit, Ökosystemleistungen, Ressourcennutzungseffizienz und Bodenqualität operationalisiert. Dabei kommt dem Erhalt der Bodenqualität, insbesondere der Verhinderung von Bodenversalzung besondere Bedeutung zu, da es die Voraussetzung für eine langfristige Sicherung aller Nachhaltigkeitsziele ist.</span></p></div><div class="ExternalClass92600267FA3845A0983ADF2896D5B5DA"><span style="font-size&#58;13.44px;"><span style="font-size&#58;13.44px;">The aim of this summer school is to train early-career scientists (PhDs and Post-docs) from natural and social sciences on advanced research methods for studying agricultural land use systems. The specific objective is to apply interdisciplinary approaches for advancing scientific knowledge in the areas of water, energy, and food in Central Asia. It seeks to undertake sustainability assessment of the water–energy–food nexus, taking into consideration soil quality, ecosystem service maintenance and long-term food production. Finally, it plans to provide the participants with a comprehensive look into theories and methods (e.g. GIS and remote sensing, qualitative and quantitative data analysis tools, soil and plant analyses methods, modeling and stakeholder inclusive methods) for addressing empirical problems.</span></span></div>  <div class="ExternalClass5F4B35DC-7574-44C8-B59C-D7DF977D827D">Dr. Ahmad Hamidov; Prof. Dr. Katharina Helming</div>Helming, Katharina<div class="ExternalClass8CA35E78-96AE-4745-935A-437BE7B0A8CE">Prof. Dr. Katharina Helming</a></div>      Wassermanagement; Energieeffizienz; Bewässerung; Governance; Boden;    33 <div class="ExternalClass4036AE0F-8974-4631-815D-2882EE4ADF72"><ul><li>Folgenabschätzung von Landnutzungsänderungen</li></ul></div><div class="ExternalClass0355B7C0-6903-4C0F-BC59-48121BCF379B"><ul><li>Impact Assessment of Land Use Changes</li></ul></div>
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg