Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Suche
Breadcrumb Navigation

Projektdetails

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagen
2037Intelligente Information, Governance und Geschäftsinnovationen für nachhaltige Liefer- und Zahlungsmechanismen für WaldökosystemdienstleistungenSmart information, governance and business innovations for sustainable supply and payment mechanisms for forest ecosystem services01.11.2017 00:00:0031.10.2020 00:00:00laufendcurrentProgrammbereich 2 „Landnutzung und Governance“Research Area 2 "Land Use and Governance"x4xSattler, Claudia; Meyer, Claas; Loft, Lassex356x1070x1704x<div class='ntm_PB2'>PB2</div>  2017 Intelligente Information, Governance und Geschäftsinnovationen für nachhaltige Liefer- und Zahlungsmechanismen für Waldökosystemdienstleistungen Smart information, governance and business innovations for sustainable supply and payment mechanisms for forest ecosystem services Programmbereich 2 „Landnutzung und Governance“ Sattler, Claudia; Meyer, Claas; Loft, Lasse Drittmittel Research Area 2 "Land Use and Governance" current laufend <div class="ExternalClass26312167D1FA41FB827B883A20D0ECC3">Ziel von InnoForESt ist es, durch die Förderung von Innovationen für die nachhaltige Bereitstellung und Finanzierung von Waldökosystemdienstleistungen eine Transformation des europäischen Waldsektors zu bewirken. Das Projekt wird die Steuerung tragfähiger Innovationen und eines Netzwerks mit mehreren Akteuren unterstützen, indem es auf wegweisende politische Instrumente und Geschäftsmodelle aufbaut, neue Bündnisse einrichtet und wichtige Akteure aus der Forst, Forstpolitik, Verwaltung und Wirtschaft einbezieht. InnoForESt wird sechs reale Pilotprojekte etablieren, die eine Reihe erfolgreicher Koordinationsansätze und Geschäftsmodelle repräsentieren. Das Projekt wird den Transfer und die Skalierung bestehender Nischenmodelle und die Entwicklung neuer Innovationen erleichtern, um die Durchführbarkeit alternativer Einkommensströme aus verschiedenen Waldökosystem-Dienstleistungen zu demonstrieren. Die Fallstudienregionen repräsentieren eine Vielzahl von biophysikalischen Bedingungen und institutionellen Gegebenheiten in ganz Europa. Die Kernelemente von InnoForESt sind&#58; (i) Netzwerke mit mehreren Akteuren, (ii) digitale und physische Innovationsplattformen, (iii) erleichterte Innovationsprozesse für Unternehmen und Politikgestaltung, (iv) Informationserzeugung und Unterstützung für zukünftige nationale und EU-Forstpolitik. Innerhalb der Netzwerke tauschen die Interessengruppen Ideen, Wissen und Praktiken aus. InnoForESt hat bereits eine Vielzahl von Praxispartnern engagiert, um den Kern der Netzwerke zu etablieren. Die Innovationsplattformen werden als Mittelpunkt und als Räume für Austausch und Lernen fungieren. Das Projekt wird die Ergebnisse auf ein europäisches Level übertragen und dabei das gründliche Verständnis der sozial-ökologischen Landschaft Europas sowie die Auswirkungen verschiedener Governance-Mechanismen auf die Nachhaltigkeit nutzen. Die Lehren werden in einen Fahrplan für die Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungspaketen für Wald und für eine breite Palette von Verbreitungs- und Kommunikationsaktivitäten einfließen. Letztendlich wird dies zu einer besseren politischen Koordinierung, dem Wohlergehen der EU-Bürger und der ökologischen Integrität der Waldökosysteme führen.</div> <div class="ExternalClassD8406584673F4728BE25D20330A42180">The objective of InnoForESt is to spark a transformation of the European forest sector by stimulating innovations for the sustainable supply and financing of forest ecosystem services. The project will support the governance of viable innovations and a multi-actor network by building on pioneer policy tools and business models, by establishing new alliances, and by involving key stakeholders from forest and forest-related policy, administration and business. InnoForESt will establish six real world pilots that represent a range of successful coordination approaches and business models. The project will facilitate the transfer and up-scaling of existing niche models identified and the development of new innovations, to demonstrate the feasibility of alternative income streams from a diverse set forest ecosystem services. The case study regions represent a variety of biophysical conditions and institutional settings across Europe. The core elements of InnoForESt are&#58; (i) multi-actor networks, (ii) digital and physical innovation platforms, (iii) facilitated innovation processes for business and policy making, (iv) information generation and support for future national and EU forest policy making. Within the networks, stakeholders will exchange ideas, knowledge and practices. InnoForESt has already engaged a broad set of practice partners to establish the core of the networks. The innovation platforms will function as hubs and as spaces for exchange and learning. The project will scale up the results to the European level, making use of the thorough understanding of Europe’s social-ecological landscape as well as sustainability impacts of different governance mechanisms. The lessons will feed into a roadmap for the provision of forest ecosystem service bundles and a broad range of dissemination and communication activities. Ultimately, this will lead to better policy coordination, the well-being of EU citizens and the ecological integrity of forest ecosystems.</div> <div class="ExternalClass357D971B-A76A-4159-A5A2-0484EA6A3FB2"></div> <div class="ExternalClass5151642E-2076-4EFF-B25D-C535C04BB4B2"><ul><li>Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Abteilung Soziale Ökologie </li><li>ANE - Akademie für Nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern </li><li>CETIP - Centre of Transdisciplinary Studies</li><li>European Landowners' Organisation</li><li>Finnish Environment Institute Helsinki</li><li>Finnish Forest Centre</li><li>FVA - Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg Freiburg, Breisgau</li><li>HNEE - Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde</li><li>IREAS - Institute for Structural Policy</li><li>Lund University</li><li>PAT - Territorial, Agriculture and Forestry Department of the Autonomous Province of Trento</li><li>STUDIA - Studienzentrum für Internationale Analysen</li><li>Universeum Göteborg</li><li>University of Trento</li><li>UT - University of Twente </li></ul></div> <div class="ExternalClass3333794A-FFE6-4EDD-A265-16259DB784A9"><ul><li>EU Horizon 2020</li></ul></div> <div class="ExternalClassF5D926E7-42BC-434B-87FC-BC1278120344"><ul><li>EU - Europäische Union</li></ul></div> <div class="ExternalClass34EFB975-F324-45D0-9529-44E72DBCDAC8"></div><div class="ExternalClass26312167D1FA41FB827B883A20D0ECC3">Ziel von InnoForESt ist es, durch die Förderung von Innovationen für die nachhaltige Bereitstellung und Finanzierung von Waldökosystemdienstleistungen eine Transformation des europäischen Waldsektors zu bewirken. Das Projekt wird die Steuerung tragfähiger Innovationen und eines Netzwerks mit mehreren Akteuren unterstützen, indem es auf wegweisende politische Instrumente und Geschäftsmodelle aufbaut, neue Bündnisse einrichtet und wichtige Akteure aus der Forst, Forstpolitik, Verwaltung und Wirtschaft einbezieht. InnoForESt wird sechs reale Pilotprojekte etablieren, die eine Reihe erfolgreicher Koordinationsansätze und Geschäftsmodelle repräsentieren. Das Projekt wird den Transfer und die Skalierung bestehender Nischenmodelle und die Entwicklung neuer Innovationen erleichtern, um die Durchführbarkeit alternativer Einkommensströme aus verschiedenen Waldökosystem-Dienstleistungen zu demonstrieren. Die Fallstudienregionen repräsentieren eine Vielzahl von biophysikalischen Bedingungen und institutionellen Gegebenheiten in ganz Europa. Die Kernelemente von InnoForESt sind&#58; (i) Netzwerke mit mehreren Akteuren, (ii) digitale und physische Innovationsplattformen, (iii) erleichterte Innovationsprozesse für Unternehmen und Politikgestaltung, (iv) Informationserzeugung und Unterstützung für zukünftige nationale und EU-Forstpolitik. Innerhalb der Netzwerke tauschen die Interessengruppen Ideen, Wissen und Praktiken aus. InnoForESt hat bereits eine Vielzahl von Praxispartnern engagiert, um den Kern der Netzwerke zu etablieren. Die Innovationsplattformen werden als Mittelpunkt und als Räume für Austausch und Lernen fungieren. Das Projekt wird die Ergebnisse auf ein europäisches Level übertragen und dabei das gründliche Verständnis der sozial-ökologischen Landschaft Europas sowie die Auswirkungen verschiedener Governance-Mechanismen auf die Nachhaltigkeit nutzen. Die Lehren werden in einen Fahrplan für die Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungspaketen für Wald und für eine breite Palette von Verbreitungs- und Kommunikationsaktivitäten einfließen. Letztendlich wird dies zu einer besseren politischen Koordinierung, dem Wohlergehen der EU-Bürger und der ökologischen Integrität der Waldökosysteme führen.</div><div class="ExternalClassD8406584673F4728BE25D20330A42180">The objective of InnoForESt is to spark a transformation of the European forest sector by stimulating innovations for the sustainable supply and financing of forest ecosystem services. The project will support the governance of viable innovations and a multi-actor network by building on pioneer policy tools and business models, by establishing new alliances, and by involving key stakeholders from forest and forest-related policy, administration and business. InnoForESt will establish six real world pilots that represent a range of successful coordination approaches and business models. The project will facilitate the transfer and up-scaling of existing niche models identified and the development of new innovations, to demonstrate the feasibility of alternative income streams from a diverse set forest ecosystem services. The case study regions represent a variety of biophysical conditions and institutional settings across Europe. The core elements of InnoForESt are&#58; (i) multi-actor networks, (ii) digital and physical innovation platforms, (iii) facilitated innovation processes for business and policy making, (iv) information generation and support for future national and EU forest policy making. Within the networks, stakeholders will exchange ideas, knowledge and practices. InnoForESt has already engaged a broad set of practice partners to establish the core of the networks. The innovation platforms will function as hubs and as spaces for exchange and learning. The project will scale up the results to the European level, making use of the thorough understanding of Europe’s social-ecological landscape as well as sustainability impacts of different governance mechanisms. The lessons will feed into a roadmap for the provision of forest ecosystem service bundles and a broad range of dissemination and communication activities. Ultimately, this will lead to better policy coordination, the well-being of EU citizens and the ecological integrity of forest ecosystems.</div><div class="ExternalClass7E0C40C9-4194-4233-BEA8-3EC96097EE8B"><ul><li>Inst. für Sozioökonomie</li></ul></div><div class="ExternalClass51994D0A-D4D0-4FFC-884D-6A0A6AEFCFBC"><ul><li>Inst. of Socio-Economics</li></ul></div><div class="ExternalClassDC00DF67-1096-4148-8FBA-910415BA16CF">Dr. Lasse Loft; Dr. Claas Meyer; Dr. Claudia Sattler</div>Loft, Lasse<div class="ExternalClass70DC2E33-D4CF-4D1C-811E-0C6558264F1C"><a title="e-mail" target="_blank" href="mailto:Lasse.Loft@zalf.de">Dr. Lasse Loft</a></div>   <div class="ExternalClass5151642E-2076-4EFF-B25D-C535C04BB4B2"><ul><li>Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Abteilung Soziale Ökologie </li><li>ANE - Akademie für Nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern </li><li>CETIP - Centre of Transdisciplinary Studies</li><li>European Landowners' Organisation</li><li>Finnish Environment Institute Helsinki</li><li>Finnish Forest Centre</li><li>FVA - Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg Freiburg, Breisgau</li><li>HNEE - Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde</li><li>IREAS - Institute for Structural Policy</li><li>Lund University</li><li>PAT - Territorial, Agriculture and Forestry Department of the Autonomous Province of Trento</li><li>STUDIA - Studienzentrum für Internationale Analysen</li><li>Universeum Göteborg</li><li>University of Trento</li><li>UT - University of Twente </li></ul></div>x2722x2725x2720x337x435x2724x643x1523x2727x151x2726x2723x2728x2719x2721x<div class="ExternalClass3333794A-FFE6-4EDD-A265-16259DB784A9"><ul><li>EU Horizon 2020</li></ul></div> EU - Europäische Union<div class="ExternalClassF5D926E7-42BC-434B-87FC-BC1278120344"><ul><li>EU - Europäische Union</li></ul></div> 22 
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg