Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Institut für Bodenlandschaftsforschung

Institut für Landnutzungssysteme

Institut für Landschafts-Biogeochemie

Institut für Landschaftssystemanalyse

Institut für Landschaftswasserhaushalt

Institut für Sozioökonomie

Suche
Breadcrumb Navigation

Projektdetails

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagen
2016Nahrungsmittel, natürliche und anthropogene Sicherheitskrisen als treibende Kräfte für MigrationFood, Natural, Manmade-Security Crisis and Driving Forces for Migration01.01.2017 00:00:0031.12.2017 00:00:00laufendcurrentInst. für SozioökonomieInst. of Socio-Economicsx3xStahl, Karin; Sieber, Stefan; Jha, Srijna; Schlindwein, Izabela Lizx378x549x1580x2159x<div class='ntm_SO'>SO</div>  2017 Nahrungsmittel, natürliche und anthropogene Sicherheitskrisen als treibende Kräfte für Migration Food, Natural, Manmade-Security Crisis and Driving Forces for Migration Inst. für Sozioökonomie Stahl, Karin; Sieber, Stefan; Jha, Srijna; Schlindwein, Izabela Liz Drittmittel Inst. of Socio-Economics current laufend <div class="ExternalClassF2F69090-EA7E-4A30-9044-02808FAA6CAC"><ul><li>2017, III. Landnutzungskonflikte und Governance&#160;-&#160;<a title="Zum Kernthema" target="_blank" href="/de/forschung_lehre/kernthemen/kernthema3/Seiten/default.aspx">Zum Kernthema</a></li></ul></div> <div class="ExternalClass0B44A62F-931E-4C40-A9FC-D6237B4C5BAA"><ul><li>GIGA - German Institute of Global and Area Studies </li><li>Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung </li><li>PIK - Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung </li><li>SWP - Stiftung für Wissenschaft und Politik</li></ul></div> <div class="ExternalClass5F2AA0AE-E4B3-4633-BACE-C08DE82138EE"></div> <div class="ExternalClass30AE6685-A569-4C64-988B-E330E8418E2F"><ul><li>Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt"</li></ul></div> <div class="ExternalClassCDEDB058-7657-47DB-86B8-EF7BF93F05A9"></div><div class="ExternalClassC168226C57C84B1DB47CB0C846DE39A2">Krisen bestehen aus kontinuierlichen Prozessen innerhalb der menschlichen Gesellschaft, die durch wirtschaftliche, soziale, politische und ökologische Faktoren geprägt werden. Verschiedene Vorkommnisse beeinflussen sich erheblich gegenseitig und die Globalisierung begünstigt die Komplexität von Krisen. Um diese Komplexität zu verstehen, ist die Zusammenarbeit von vier Leibniz-Institutionen in einem Konsortium geplant, um zu erforschen, unter welchen Voraussetzungen natürliche- sowie anthropogene Krisen, wie zum Beispiel Ernährungsunsicherheit, zu treibenden Kräften für Migration werden können. Geplant ist die Zusammenarbeit der Institute ZALF, PIK, GIGA, ZMT sowie der Anschluss zweier weiterer Themengebiete (Abschnitt B Geisteswissenschaften und Bildungsforschung sowie Abschnitt E Umweltforschung). Das Hauptziel ist (a) ein interdisziplinäres Expertise-Netzwerk aufzubauen sowie (b) die Beantragung eines Forschungsprojekts, welches treibende Faktoren krisenbedingter Migration (wie z.B. Klimawandel, Ernährungssicherung und/oder Gewalt) identifiziert und entsprechende politische Lösungsansätze und Anpassungsstrategien entwickelt. Die Ministerien BMZ und BMEL werden direkt angesprochen sowie offene Ausschreibungen sondiert. Folgende Länder werden in die Untersuchung einbezogen&#58; Kolumbien, Indonesien, Tansania, Burkina Faso und Äthiopien. 3 Masterarbeiten sind im Rahmen des Projektes vorgesehen. Des Weiteren sollen ein ausführlicher Literaturreview durchgeführt und eine Datenbank als Grundlage für Werkzeuge, Interventionen und Projekte im Migrationskontext erstellt werden.</div><div class="ExternalClassEF3633DD399D452E8884EE5D797C9DD1">Crises consist of continuous processes within human society that are shaped by economic, social, political and environmental factors. Events significantly impact one another and the aspect of globalization adds to the complexity of crises. In order to understand this complexity four Leibniz Institutions joined together to form a consortium to analyze Food, Natural, Manmade-Security Crisis and Driving Forces for Migration. The Institutes ZALF, PIK, GIGA and ZMT will be involved. Additionally, two sections shall be amended (section B&#58; Humanities and educational research and section E&#58; Environmental research). The major goal is to (a) gather and form an interdisciplinary expertise-network and to (b) apply for a research project with the target to enhance the understanding of the driving factors for migration (such as climate change, food security and / or violence). As a result of the project the correlation of the above-mentioned drivers of crisis and their internal dynamics shall be analyzed in order to provide sound policy strategies and / or tools for mitigation and adaptation. Hence, the ministries BMZ and BMEL will be directly approached and joint open tenders will be considered. The following countries are included&#58; Colombia, Indonesia, Tanzania, Burkina Faso and Ethiopia. 3 Master theses are planned to be conducted within the project. Additionally, a detailed literature review, along with basic databases for tools, interventions and projects in the context of migration shall be compiled. </div><div class="ExternalClassF9D7EDFF-D3EA-45F4-BF87-31293FB3E6A4"><ul><li>Inst. für Sozioökonomie</li></ul></div><div class="ExternalClassCA82FED7-0817-43E5-B54A-2EA914A5F9E9"><ul><li>Inst. of Socio-Economics</li></ul></div><div class="ExternalClass695A6B97-75B3-4142-BE5B-1FBBA5BD579A">Srijna Jha; Izabela Liz Schlindwein; Dr. Stefan Sieber; Karin Stahl</div>Sieber, Stefan<div class="ExternalClass77CAB869-F762-4379-996F-6E06E98F1251"><a title="e-mail" target="_blank" href="mailto:Stefan.Sieber@zalf.de">Dr. Stefan Sieber</a></div><div class="ExternalClassF2F69090-EA7E-4A30-9044-02808FAA6CAC"><ul><li>2017, III. Landnutzungskonflikte und Governance&#160;-&#160;<a title="Zum Kernthema" target="_blank" href="/de/forschung_lehre/kernthemen/kernthema3/Seiten/default.aspx">Zum Kernthema</a></li></ul></div><div class="ExternalClass4D827AA6-C791-4C98-AC2E-1624F26E6488"><ul><li>2017, III. Land Use Conflicts and Governance&#160;-&#160;<a title="Go to core topic" target="_blank" href="/en/forschung_lehre/kernthemen/kernthema3/Pages/default.aspx">Go to core topic</a></li></ul></div>x264x<div class="ExternalClass0B44A62F-931E-4C40-A9FC-D6237B4C5BAA"><ul><li>GIGA - German Institute of Global and Area Studies </li><li>Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung </li><li>PIK - Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung </li><li>SWP - Stiftung für Wissenschaft und Politik</li></ul></div>x2546x2643x4x2670x  Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt"<div class="ExternalClass30AE6685-A569-4C64-988B-E330E8418E2F"><ul><li>Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt"</li></ul></div> 22 
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg