Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Suche
Breadcrumb Navigation

Project Details

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagen
636Transformationsprozesse in der Dnister-Region (West-Ukraine) - Teilprojekt:: Hydrologie und WasserwirtschaftTransformational Processes in the Dnister-Region (Western Ukraine) - Hydrology and Water Management01/01/2002 00:00:0030/06/2004 00:00:00abgeschlossencompletedLeibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. (Projekte vor 2018)Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF) (project prior to 2018)x0xQuast, Joachim; Steidl, Jörg; Ehlert, Volkerx263x279x351x<div class='ntm_ZAL'>ZAL</div>  2002 Transformationsprozesse in der Dnister-Region (West-Ukraine) - Teilprojekt:: Hydrologie und Wasserwirtschaft Transformational Processes in the Dnister-Region (Western Ukraine) - Hydrology and Water Management Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. (Projekte vor 2018) Quast, Joachim; Steidl, Jörg; Ehlert, Volker Drittmittel Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF) (project prior to 2018) completed abgeschlossen <div class="ExternalClassA6CD4EC0F08843168F4B621946662598">Die Zielstellung des Teilprojektes &quot;Hydrologie und Wasserwirtschaft&quot; besteht in der Erarbeitung und dem Transfer von hydrologisch-wasserwirtschaftlichen Grundlagen für Natur und Ressourcen schonende Landnutzungskonzepte in den Modellgebieten des Oberen Dnister. Dabei werden folgende Teilziele verfolgt&#58; 1. Teilgebietsspezifische Kennzeichnung der hydrologischen Abflussprozesse und deren Wechselwirkung mit der historischen und aktuellen Landnutzung in den Teileinzugs-gebieten des Oberen Dnister, 2. Empfehlungen zur Umgestaltung und Sanierung des Systems der Hochwasserschutz-anlagen im Niederungsbereich des Oberen Dnister, 3. Empfehlungen für eine unter dem Aspekt der Nähr- und Schadstoffeinträge in ober- und unterirdischen Gewässer Ressourcen schonende landwirtwirtschaftliche Flächen-nutzung in den Modellregionen, 4. Ausweis von Trinkwasserschutzzonen am Beispiel des Flusses Koropez. </div> <div class="ExternalClass069F1E5F95B747DDB2F4B541B989C662">see title</div> <div class="ExternalClass4F9C028D-FC48-4174-8388-067E26D6668F"></div> <div class="ExternalClassA26F5D5D-A443-4BEA-BD43-BCF250F288E4"><ul><li>Ivan Franko National University</li></ul></div> <div class="ExternalClass22167E65-AC1A-43B2-9FC5-F4749286638F"></div> <div class="ExternalClassF27642D5-D48B-469D-8FC9-F93F600D9209"><ul><li>BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deutschland</li></ul></div> <div class="ExternalClass50E8ADA1-0303-412B-91B2-5AA9A315C0BC"><ul><li>Dr. Andrij Mychnowytsch</li><li>Mechthild Roth</li><li>Prof. Ivan Kovalchuk</li></ul></div><div class="ExternalClassA6CD4EC0F08843168F4B621946662598">Die Zielstellung des Teilprojektes &quot;Hydrologie und Wasserwirtschaft&quot; besteht in der Erarbeitung und dem Transfer von hydrologisch-wasserwirtschaftlichen Grundlagen für Natur und Ressourcen schonende Landnutzungskonzepte in den Modellgebieten des Oberen Dnister. Dabei werden folgende Teilziele verfolgt&#58; 1. Teilgebietsspezifische Kennzeichnung der hydrologischen Abflussprozesse und deren Wechselwirkung mit der historischen und aktuellen Landnutzung in den Teileinzugs-gebieten des Oberen Dnister, 2. Empfehlungen zur Umgestaltung und Sanierung des Systems der Hochwasserschutz-anlagen im Niederungsbereich des Oberen Dnister, 3. Empfehlungen für eine unter dem Aspekt der Nähr- und Schadstoffeinträge in ober- und unterirdischen Gewässer Ressourcen schonende landwirtwirtschaftliche Flächen-nutzung in den Modellregionen, 4. Ausweis von Trinkwasserschutzzonen am Beispiel des Flusses Koropez. </div><div class="ExternalClass069F1E5F95B747DDB2F4B541B989C662">see title</div><div class="ExternalClassFD657D81-87D0-4EA8-81AA-87B59F108D27"><ul><li>Inst. für Landschaftswasserhaushalt</li></ul></div><div class="ExternalClassEAA218F2-D059-4B23-AD9D-214DF9BA1AC4"><ul><li>Inst. of Landscape Hydrology</li></ul></div><div class="ExternalClass61805EB4-B66D-4AFB-AB39-16C445A6B376">Volker Ehlert; Prof. Dr. Joachim Quast; Dr. Jörg Steidl</div>Steidl, Jörg<div class="ExternalClass5A0A9C24-25FA-4007-8DC9-AC393AC17E3E"><a title="e-mail" target="_blank" href="mailto:jsteidl@zalf.de">Dr. Jörg Steidl</a></div>   <div class="ExternalClassA26F5D5D-A443-4BEA-BD43-BCF250F288E4"><ul><li>Ivan Franko National University</li></ul></div>x200x Hydraulik; Wasserrückhalt; Hochwasserschutz; Hydrologie; BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deutschland<div class="ExternalClassF27642D5-D48B-469D-8FC9-F93F600D9209"><ul><li>BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deutschland</li></ul></div><div class="ExternalClass50E8ADA1-0303-412B-91B2-5AA9A315C0BC"><ul><li>Dr. Andrij Mychnowytsch</li><li>Mechthild Roth</li><li>Prof. Ivan Kovalchuk</li></ul></div>33 
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg