Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Suche
Breadcrumb Navigation

Project Details

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagen
2072Strukturelemente und Nutzungen räumlich identischer Ackerbaugebiete 1991-1993 und 2018-2021: Auswirkungen auf die BiodiversitätChanges in semi natural habitat inventory and land use between 1991-1995 and 2018-2021 within agricultural regions: Impacts on biodiversity01/10/2018 00:00:0030/09/2021 00:00:00laufendcurrentProgrammbereich 2 „Landnutzung und Governance“Research Area 2 "Land Use and Governance"x4x19xBerger, Gert; Glemnitz, Michael; Pfeffer, Holgerx196x215x257x<div class='ntm_PB2'>PB2</div>  2018 Strukturelemente und Nutzungen räumlich identischer Ackerbaugebiete 1991-1993 und 2018-2021: Auswirkungen auf die Biodiversität Changes in semi natural habitat inventory and land use between 1991-1995 and 2018-2021 within agricultural regions: Impacts on biodiversity Programmbereich 2 „Landnutzung und Governance“ Berger, Gert; Glemnitz, Michael; Pfeffer, Holger Drittmittel Research Area 2 "Land Use and Governance" current laufend <div class="ExternalClassB8B33FAB4EFB4D7DA2D455C6D48E89E0">In dem 1991 vom BfN geförderten Biodiversitätsprojekt „Strukturelemente in Agrarlandschaften Ostdeutschlands – Bedeutung für den Biotop- und Artenschutz“ (Kretschmer et al. 1995) erfolgten in Ackerbaugebieten umfangreiche Erhebungen der Kleinstrukturen, Ackerflächen und Arten (Gefäßpflanzen Vögel, Tagfalter, Laufkäfer, Lurche/Kriechtiere, Laufkäfer) in ostdeutschen Agrarlandschaften. Diese historischen Daten sollen aufbereitet und aktuell wiederholt werden. Es soll ein Langzeitvergleich erfolgen, der exakt auf der gleichen Flächengeometrie der früheren Untersuchungsgebiete sowie der betrachteten Merkmale der Biodiversität beruht. Dabei liegen wichtige Ziele des Projektes in der Ermittlung der Veränderungen der Ackerflächen und Kleinstrukturen, der Ermittlung der Effekte der Umstellung einiger der Flächen auf ökologischen Landbau auf die Biotopstruktur und Artenvielfalt, die Ermittlung der Effekte auf die Artenvielfalt bei Beibehaltung der konventionellen Bewirtschaftung, auf die ökologische Wirksamkeit langjährig angelegter Pufferstreifen für Habitatfunktionen der Äcker und Kleinstrukturen und die Ermittlung der Wirkung neu etablierter Heckenstrukturen auf die Artenvielfalt. Dies soll der Identifizierung von Schlüsselfaktoren zur Verbesserung der Biodiversität und die Ableitung von prioritären Maßnahmen für den Biodiversitätsschutz in Ackerbaugebieten dienen.</div> <div class="ExternalClass1C900333B6E3435B9241CAAF0F6A2835">​BioZeit quantifies changes in the biotic inventory within four agricultural landscapes between 1991-93 and 2018-2021. The biodiversity changes will be investigated for different organism groups. From the results main drivers and impacts factors for the decline or increase of biodiversity compartments will be derived. The finding should be used for improving agro-environemental programmes and conservation strategies/measures for regional biodiversity in agricultural landscapes. </div> <div class="ExternalClass0B5FB278-2F9E-42C4-9083-2019D20E5556"></div> <div class="ExternalClassEF2E83B5-F11E-4722-A1E0-DD324355AC13"></div> <div class="ExternalClass8A756CC3-EA26-4F73-B7B0-EEB706FD26FD"></div> <div class="ExternalClass02D20C86-3301-41E1-A226-6A1125639444"><ul><li>BfN - Bundesamt für Naturschutz, Deutschland </li></ul></div> <div class="ExternalClassF790B9C8-A8D7-4C61-81A9-8DC60CEDD324"><ul><li>Dr. agr. Dr. rer. nat. Dipl.-Ing. Jörg Hoffmann</li></ul></div><div class="ExternalClassB8B33FAB4EFB4D7DA2D455C6D48E89E0">In dem 1991 vom BfN geförderten Biodiversitätsprojekt „Strukturelemente in Agrarlandschaften Ostdeutschlands – Bedeutung für den Biotop- und Artenschutz“ (Kretschmer et al. 1995) erfolgten in Ackerbaugebieten umfangreiche Erhebungen der Kleinstrukturen, Ackerflächen und Arten (Gefäßpflanzen Vögel, Tagfalter, Laufkäfer, Lurche/Kriechtiere, Laufkäfer) in ostdeutschen Agrarlandschaften. Diese historischen Daten sollen aufbereitet und aktuell wiederholt werden. Es soll ein Langzeitvergleich erfolgen, der exakt auf der gleichen Flächengeometrie der früheren Untersuchungsgebiete sowie der betrachteten Merkmale der Biodiversität beruht. Dabei liegen wichtige Ziele des Projektes in der Ermittlung der Veränderungen der Ackerflächen und Kleinstrukturen, der Ermittlung der Effekte der Umstellung einiger der Flächen auf ökologischen Landbau auf die Biotopstruktur und Artenvielfalt, die Ermittlung der Effekte auf die Artenvielfalt bei Beibehaltung der konventionellen Bewirtschaftung, auf die ökologische Wirksamkeit langjährig angelegter Pufferstreifen für Habitatfunktionen der Äcker und Kleinstrukturen und die Ermittlung der Wirkung neu etablierter Heckenstrukturen auf die Artenvielfalt. Dies soll der Identifizierung von Schlüsselfaktoren zur Verbesserung der Biodiversität und die Ableitung von prioritären Maßnahmen für den Biodiversitätsschutz in Ackerbaugebieten dienen.</div><div class="ExternalClass1C900333B6E3435B9241CAAF0F6A2835">?BioZeit quantifies changes in the biotic inventory within four agricultural landscapes between 1991-93 and 2018-2021. The biodiversity changes will be investigated for different organism groups. From the results main drivers and impacts factors for the decline or increase of biodiversity compartments will be derived. The finding should be used for improving agro-environemental programmes and conservation strategies/measures for regional biodiversity in agricultural landscapes. </div>  <div class="ExternalClass8CCBAA23-B44C-4353-A801-F2BD8E98BB44">Dr. Gert Berger; Dr. Michael Glemnitz; Holger Pfeffer</div>Glemnitz, Michael<div class="ExternalClass9E79FA27-9C4D-4C04-BD49-B47740950072"><a title="e-mail" target="_blank" href="mailto:mglemnitz@zalf.de">Dr. Michael Glemnitz</a></div>      Biodiversität; Monitoring; Strukturelement; BfN - Bundesamt für Naturschutz, Deutschland <div class="ExternalClass02D20C86-3301-41E1-A226-6A1125639444"><ul><li>BfN - Bundesamt für Naturschutz, Deutschland </li></ul></div><div class="ExternalClassF790B9C8-A8D7-4C61-81A9-8DC60CEDD324"><ul><li>Dr. agr. Dr. rer. nat. Dipl.-Ing. Jörg Hoffmann</li></ul></div>22 
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg