Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Institute of Soil Landscape Research

Institute of Land Use Systems

Institute of Landscape Biogeochemistry

Institute of Landscape Systems Analysis

Institute of Landscape Hydrology

Institute of Socio-Economics

Suche
Breadcrumb Navigation

Project Details

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagen
134Erfassung der Variabilität bodenphysikalischer Eigenschaften mit geoelektrischer WiderstandstomographieSpatial variability of soil physical properties and geoelectrical resistivity tomography01/01/2000 00:00:0031/12/2001 00:00:00abgeschlossencompletedInst. für BodenlandschaftsforschungInst. of Soil Landscape Researchx5xKoszinski, Sylvia; Wendroth, Olex231x291x<div class='ntm_BLF'>BLF</div>  2000 Erfassung der Variabilität bodenphysikalischer Eigenschaften mit geoelektrischer Widerstandstomographie Spatial variability of soil physical properties and geoelectrical resistivity tomography Inst. für Bodenlandschaftsforschung Koszinski, Sylvia; Wendroth, Ole Drittmittel Inst. of Soil Landscape Research completed abgeschlossen <div class="ExternalClass280ABED2-C198-45F5-BD19-2BCA5630F621"></div> <div class="ExternalClass3002C94A-B989-433F-A6CF-86D6E462727D"></div> <div class="ExternalClassD287A1C2-6509-4CAC-8199-7B21B379916C"></div> <div class="ExternalClass5234D3B2-AEE7-4494-A73F-DA745481CB4B"><ul><li>DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft</li></ul></div> <div class="ExternalClass508326F7-2681-40D9-87DA-BA332482A532"></div><div class="ExternalClass16A24E49D1CA492CA7B1914F473AB76B">Um Prozesse des Wasserhaushaltes, des Gasaustausches und der Stoffkreisläufe in Landschaften mit entsprechenden Modellen beschreiben zu können, sind flächenhafte Bodeninformationen erforderlich. Die verwendeten Kartengrundlagen beinhalten Kartiereinheiten, die aus verschiedenen, kleinräumig vergesellschafteten Pedotopen bestehen können und daher unterschiedliche bodenökologische Funktionen besitzen. Die Berücksichtigung und Quantifizierung dieser räumlichen Heterogenität stellen nach wie vor ein Problem bei der Parametrisierung von Modellen dar. Da der Aufwand zur Erhebung einiger relevanter Bodeneigenschaften, die als Basisinformationen für Modelle erforderlich sind, erheblich ist, werden zunehmend indirekte, auch geophysikalische Messverfahren eingesetzt, die Rückschlüsse auf oberflächennahe Untergrundstrukturen zulassen sollen. Ziel dieses Projektes war, räumliche Muster des spezifischen elektrischen Widerstandes sowie ausgewählter bodenphysikalischer Eigenschaften und deren zeitliche Variabilität im Feldmaßstab zu bestimmen. Räumliche Auto- und Crosskorrelationen sollen zeigen, inwieweit es möglich ist, den spezifischen elektrischen Widerstand und verschiedene Bodeneigenschaften in unterschiedlicher räumlicher Auflösung zu coregionalisieren, um damit die kleinräumige Variabilität von Bodeneigenschaften im Feld beschreiben zu können. Klassifizierungsverfahren sollen helfen, funktionelle Landschaftsuntereinheiten auszuweisen.</div><div class="ExternalClass9FE51F5B3A064493BC03EF6B6508941B">Although a lot of goals have been achieved in modeling and describing soil hydrological processes, our knowledge and understanding of their spatial distribution are still limited. Information that is available from point observations has to be extrapolated to larger scales and areas to predict man induced changes in soil function. Measuring subsurface structures with nondestructive, geophysical methods seems to be a favorable way to determine the spatial variation of soil physical properties relevant for water and solute transport through soils at field scale. Our study is focused on the determination of the spatial relationship between electrical resistivity and soil physical properties. The spatial structure of variation of different properties is analyzed by semivariograms. Spatial association of different variables at different spatial resolution and aggregation levels are studied based on their spatial covariance behavior. The suitability of geoelectrical measurements for supporting functional soil landscape analysis is examined.</div><div class="ExternalClass393027D2-B1F8-448E-BACA-EA038D35EF55"><ul><li>Inst. für Bodenlandschaftsforschung</li></ul></div><div class="ExternalClass50D7A4AD-9F50-434D-A2C5-7CC28A666924"><ul><li>Inst. of Soil Landscape Research</li></ul></div><div class="ExternalClass3698194B-6147-42DE-BBD1-8D432E6FE035">Sylvia Koszinski; PD Dr. Ole Wendroth</div>Koszinski, Sylvia<div class="ExternalClass17DAF553-89BF-47E0-B01E-167EB9AF9DF6"><a title="e-mail" target="_blank" href="mailto:skoszinski@zalf.de">Sylvia Koszinski</a></div>      Bodenvariabilität; Feldskala; Geoelektrik; Physikalische Bodeneigenschaften; Multielektrodensystem; Zeitliche Variabilität; Räumliche Variabilität; Geoelektrische Widerstandstomographie; DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft<div class="ExternalClass5234D3B2-AEE7-4494-A73F-DA745481CB4B"><ul><li>DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft</li></ul></div> 33 
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg