Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Institute of Soil Landscape Research

Institute of Land Use Systems

Institute of Landscape Biogeochemistry

Institute of Landscape Systems Analysis

Institute of Landscape Hydrology

Institute of Socio-Economics

Suche
Breadcrumb Navigation

Project Details

Hauptinhalt der Seite
idTitel_deuTitel_engProjekt_StartProjekt_EndeProjektstatusProjektstatus_enZALF_InstituteZALF_Institute_enIdxiZALF_PersonenIdxpLabelDetailsHomepageStartjahrSuchfeldZielsetzung_deuZielsetzung_engZALF_Institute_htmlZALF_Istitute_ENG_htmlZALF_Personen_htmlProjektleiterProjekt_Leiter_htmlProgrammbereich_htmlProgrammbereich_eng_htmlIdx_ProgrambereichProjektpartner_htmlIdx_ProjektpartnerFoerderer_htmlSchlagworteProjekttraegerProjekttraeger_htmlProjektmitarbeiter_extern_htmlProjektstatus_SortProjektstatus_en_SortAnlagen
1219Nachhaltiges Landmanagement im Norddeutschen Tiefland unter sich ändernden ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen (NaLa Ma-nT) Teilprojekt "S3 Regionale Implementierung"Sustainable land management in the North German Plain 01/09/2010 00:00:0031/08/2015 00:00:00abgeschlossencompletedInst. für SozioökonomieInst. of Socio-Economicsx3xSiebert, Rosemarie; Lange, Andrej; Barkmann, Timx275x847x1186x<div class='ntm_SO'>SO</div> <a href="http://nachhaltiges-landmanagement.de/">http://nachhaltiges-landmanagement.de/</a><BR />2010 Nachhaltiges Landmanagement im Norddeutschen Tiefland unter sich ändernden ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen (NaLa Ma-nT) Teilprojekt "S3 Regionale Implementierung" Sustainable land management in the North German Plain Inst. für Sozioökonomie Siebert, Rosemarie; Lange, Andrej; Barkmann, Tim Drittmittel Inst. of Socio-Economics completed abgeschlossen <div class="ExternalClass1CEFA9FE-E564-477F-BA31-227284C7F7CD"><ul><li>2015 Landnutzungskonflikte und Governance</li></ul></div> <div class="ExternalClass213B35BE-540F-4E98-9664-E753C2DEFB9F"><ul><li>CAU - Christian-Albrechts-Universität Kiel, Institut für Natur- und Ressourcenschutz </li><li>Georg-August-Universität Göttingen</li><li>Landeskompetenzzentrum Forst, Eberswalde</li><li>MLU - Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften</li><li>NW FVA - Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt </li><li>PIK - Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung </li><li>TUB - Technische Universität Berlin / ILaUP - Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung </li><li>UFZ - Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung / Department Bodenphysik</li><li>Universität Rostock, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät, Phytomedizin</li><li>Universität Vechta, Lehrstuhl für Landschaftsökologie</li></ul></div> <div class="ExternalClass2461F75F-418C-4E5C-90D9-FE2C0BFAA058"><ul><li>BMBF-Verbundprojekte</li></ul></div> <div class="ExternalClassBD958665-E38A-4EFD-9C6A-0F3F64BDA501"><ul><li>BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deutschland</li></ul></div> <div class="ExternalClassD3BA4987-056F-4EA6-BFB5-198E6D7B9CF3"></div><div class="ExternalClass636AAA962674468D9FC770DADEEC7C56"><p>Vor dem Hintergrund der sich ändernden ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sollen in dem Verbundprojekt Wissens- und Entscheidungsgrundlagen für ein nachhaltiges Landmanagement im Norddeutschen Tiefland erarbeitet werden. Für vier Modellregionen (Diepholz, Uelzen, Fläming, Oder-Spree) sollen Zustände und Wirkungsgefüge analysiert, szenariobasiert Entwicklungen abgeschätzt, inter- und transdisziplinär Anpassungsstrategien abgeleitet und deren Auswirkungen mit transsektoralen Indikatoren eines nachhaltigen Landmanagements quantifiziert werden. Die Praxisnähe und die Umsetzung der Forschungsergebnisse werden durch eine intensive Beteiligung der relevanten Akteure in den Modellregionen sowie wichtiger überregionaler Stakeholder gesichert. Der Diskurs zwischen Wissenschaft und Praxis soll die Wechselbeziehungen zwischen den verschiedenen Landnutzungssystemen offenlegen, den Interessenausgleich fördern und die Zukunftsfähigkeit der ländlichen Räume insgesamt stärken. </p> <p>Das Teilprojekt <strong>Regionale Implementierung</strong> soll durch die Organisation von Beteiligungsprozessen mit unterschiedlicher Intensität aktuelle und zukünftige Leitbilder der regionalen Landnutzer identifizieren und durch wechselseitigen Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis Verfahren zur gemeinsamen Entwicklung von nachhaltigen Landmanagementstrategien in den vier Untersuchungsregionen etablieren. </p></div><div class="ExternalClass39CEF5B9607E4113B30E40B6B91AEECF"><p>Within a context of changing ecological, economic, and social conditions, this joint research project aims to develop the foundations for informed decision making for sustainable land management in the North German Plain. Focusing on four model regions (Diepholz, Uelzen, Fläming, Oder-Spree), project tasks include the analysis of regional characteristics; cause-effect chains; a scenario-based development evaluation; an inter- and transdisciplinary generation of adaptation strategies; and a quantitative assessment of their impact with the use of trans-sectoral indicators for sustainable land management. Implementation of the research as well as a close connection to practitioners will be assured through an intensive participation of relevant stakeholders within as well as outside the model regions. The discourse between science and practice will focus on revealing interrelations between different land use systems, strengthen the balance of interests and improve the general capacity of rural regions to shape their own sustainable future. </p> <p>The subproject “Regional Implementation” identifies current and future guiding principles of regional land users in all four model regions through the application of various participatory instruments. In a second stage, the objective of the subproject is to jointly establish procedures for the development of sustainable land management strategies through a comprehensive mutual transfer of knowledge between scientific partners and practitioners. </p></div><div class="ExternalClass3354FCFE-0B42-43DE-8949-44910FD93790"><ul><li>Inst. für Sozioökonomie</li></ul></div><div class="ExternalClass11325BAA-2B92-4ECF-ACC4-ECF852477925"><ul><li>Inst. of Socio-Economics</li></ul></div><div class="ExternalClass91890210-B8FA-4DDF-B126-980544DAB150">Tim Barkmann; Andrej Lange; Dr. Rosemarie Siebert</div>Siebert, Rosemarie<div class="ExternalClass80E3A3B4-BF63-4297-AA15-7DA9D9F70ACB"><a title="e-mail" target="_blank" href="mailto:rsiebert@zalf.de">Dr. Rosemarie Siebert</a></div><div class="ExternalClass1CEFA9FE-E564-477F-BA31-227284C7F7CD"><ul><li>2015 Landnutzungskonflikte und Governance</li></ul></div><div class="ExternalClass955485C0-B321-4E73-8065-1BF49BD85198"><ul><li>2015 Landscape Conflicts and Governance</li></ul></div>x258x<div class="ExternalClass213B35BE-540F-4E98-9664-E753C2DEFB9F"><ul><li>CAU - Christian-Albrechts-Universität Kiel, Institut für Natur- und Ressourcenschutz </li><li>Georg-August-Universität Göttingen</li><li>Landeskompetenzzentrum Forst, Eberswalde</li><li>MLU - Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg / Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften</li><li>NW FVA - Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt </li><li>PIK - Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung </li><li>TUB - Technische Universität Berlin / ILaUP - Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung </li><li>UFZ - Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung / Department Bodenphysik</li><li>Universität Rostock, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät, Phytomedizin</li><li>Universität Vechta, Lehrstuhl für Landschaftsökologie</li></ul></div>x2245x416x1771x1512x690x4x1513x1500x1511x1510x<div class="ExternalClass2461F75F-418C-4E5C-90D9-FE2C0BFAA058"><ul><li>BMBF-Verbundprojekte</li></ul></div>Landmanagement; Nachhaltige Landnutzung; Anpassungsstrategie; BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deutschland<div class="ExternalClassBD958665-E38A-4EFD-9C6A-0F3F64BDA501"><ul><li>BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung. Deutschland</li></ul></div> 33 
Fusszeile der Seite
YouTube
Twitter
Facebook
© Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. Müncheberg