Innovationspotenziale – ZFarming als multifunktionale städtische Nutzung

Eine Bestandaufnahme nationaler und internationaler Projekte zeigt die Bandbreite von ZFarming auf und gibt einen Überblick über Fragen wie: Welche Ziele verfolgen die Projekte? Wie sind sie baulich umgesetzt? Wie funktionieren sie? Verschiedene [ZFarm-Typen] und deren Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung werden herauskristallisiert. Erfahren Sie [hier] mehr zur Bestandsaufnahme.

 

Potenziale aufdecken und systematisieren

In einem zweiten Schritt werden verschiedene Möglichkeiten der Umsetzung von ZFarming tiefer beleuchtet. Dabei interessiert zunächst, welche Standorte und Gebäude in der Stadt für ZFarming geeignet sind. Verschiedene Typen von ZFarming verlangen jeweils spezifische Umsetzungsformen. So variieren Anbauformen, die Nutzung der Produkte sowie die Art des Betriebs. Dabei spielt auch eine Rolle, inwieweit lokale Ressourcen genutzt werden können und welche energetischen Synergien zwischen ZFarming und Gebäude entstehen können. Aufgabe von ZFarm ist es, diese verschiedenen Varianten zu systematisieren sowie herauszufinden, welche Lösungen zu welchen Typen passen und wie sich das im städtischen Raum auswirkt.